Die Macht der Alten (Die Götterkriege 5) : Die Götterkriege

  • von Richard Schwartz
  • Sprecher: Michael Hansonis
  • Serie: Die Götterkriege
  • 16 Std. 16 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Havald, der Engel des Todes, hat sich von seinen Freunden getrennt, die nun auf sich gestellt in die Schlacht ziehen müssen. Leandra wie Seraphine kämpfen mit Havalds Entscheidung, denn sie wissen, dass sein Weg ins Dunkel führt. Werden sie die Macht der Alten aktivieren und damit Askir und Illian retten? Oder wird der Nekromantenkaiser ohne Havalds Schutz die Reiche verschlingen?

Richard Schwartz bringt in diesem aufwühlenden Roman seine Figuren für das Finale seiner High-Fantasy-Reihe in Stellung.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Rekapitulation mit wenig neuem

Gibt es wirklich jemanden der in die Geschichte im Buch 5 des zweiten Teils des Epos einsteigt ?????
Wieso muss ich als treuer Leser/Hörer von "Das Geheimnis von Askir" vom Ersten Horn bis hierher, mit den zwei Nebenbüchern, immer wieder, in JEDEM Band, die gesamte Zusammenfassung aller vorherigen Ereignisse ertragen ?
Es sind hier gefühlte 80 Prozent der Zeit in denen rekapituliert wird. Ich habe mir schon am Ende der Askir Saga sehnlichst gewünscht es gäbe zwei Versionen der Bücher, eine für verirrte quereinsteiger, mit rekapitulation und eine zwritw, simple FORTSETZUNG der GESCHICHTE für Dauerhöhrer !
Mit diesem Band 5 der Götterkriege Saga ist damit hoffentlich der Höhepunkt erreicht.
Zumindest werden dabei auch viele offene Enden der Story, auch aus der Askir Saga, endlich zusammengefügt und abgeschlossen. Es wird aufgeräumt und vereinfacht....
Dabei stolpert die Geschichte jedoch hin und her zwischen den "global verteilten" Schauplätzen und Zeiten.

Ich hoffe das es hiernach nur noch besser werden kann :-D

Ich liebe die Geschichte, des Epos von anfang an und habe die Serien mindestens schon fünf mal komplett durchgehört.
Lesen Sie weiter...

- Der Admin

Erster Eindruck nach einer Stunde

Ich habe das Buch zwar gerade erst angefangen und kann deshalb natürlich keine adäquate Einschätzung des Gesamtwerkes liefern, möchte mir aber an dieser Stelle über eine Sache Luft machen, die mich direkt zu Anfang stört.

Vorweg: Ich habe die bisherigen Bücher der Reihe sehr genossen und bin auch davon überzeugt, dass ich am Ende dieses Buches zufrieden sein werde. Was mich stört und was auch der Grund ist, warum ich an dieser Stelle die Rezension schreibe, ist die Flatterhaftigkeit der Hauptfigur Hawald. In den mehreren Büchern, die bisher über in erschienen sind, ist es ein ständiges Auf- und Ab mit ihm. Die meiste Zeit über hadert er mit seinem Schicksal und mit sich selbst, immer mal wieder durchbrochen von Momenten, wo er mit sich und seinem Schicksal ins reine zu kommen scheint. Das letzte Buch beschäftigte sich in genügendem Maße mit dem Thema und es hing mir ehrlich gesagt schon ein wenig zum Hals raus. Zum Schluss scheint es dann aber so zu sein, als hätte Hawald endlich akzeptiert wer er ist und würde nun seiner Bestimmung nachgehen.

Das Gefühl der Erleichterung das mich dabei erfüllte, da ich dachte, der Held der Geschichte hätte nun wirklich einen charakterlichen Schritt nach vorne getan und sich entwickelt, wich direkt nach den ersten fünf Minuten dieses Buches. Schon wieder hat er das Gefühl er hätte sich verloren und könne sich seiner selbst nicht mehr sicher sein. Nicht nur, dass dies sehr unglaubhaft und nicht besonders authentisch rüberkommt, es ist vor allem extrem frustrierend, dass keinerlei Entwicklung zu sehen ist. Ich frage mich die ganze Zeit: WIESO?

Aber wie gesagt, nichtsdestotrotz wird mir dieses Buch am Ende gefallen, also würde ich auch niemandem von einem Kauf abraten. Ein bisschen Frustrationstoleranz sollte man jedoch mitbringen.
Lesen Sie weiter...

- Kay Paluszak

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 09.07.2015
  • Verlag: Audible GmbH