Die Weiße Flamme (Die Götterkriege 2) : Die Götterkriege

  • von Richard Schwartz
  • Sprecher: Michael Hansonis
  • Serie: Die Götterkriege
  • 19 Std. 48 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Das zweite Hörbuch der "Götterkriege" steht im Zeichen einer uralten Verschwörung: Nach einer abenteuerlichen Reise erreicht die Halbelfe Leandra in Begleitung von Schwertmajor Blix die Kronstadt von Illian. Dort soll sie den Thron über die drei Reiche besteigen und den Menschen der seit Monaten belagerten Stadt neue Hoffnung geben. Doch Kriegsfürst Corvulus hat das Heer des Feindes vor Illian versammelt und ein schreckliches Ultimatum ausgesprochen. Schon lodern in der Kronstadt die Scheiterhaufen der Weißen Flamme, und auch Schurke Wiesel gerät zwischen die Fronten der religiösen Fanatiker. Leandra bleibt nur wenig Zeit, um das Schicksal Illians zu wenden, bevor sie der Ketzerei überführt und hingerichtet werden soll...

weiterlesen

Kritikerstimmen

Richard Schwartz ist einer unserer besten Fantasy-Autoren.
-- phantastik-couch.de

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Wieder ein Meisterwerk

Die Buchreihe um Legenden und Götterkriege in Askir hat seine ganz eigene Magie. Wenn man in diese Welt eintaucht, hat man immer das Gefühl, dass sich alles zum Guten wendet. Mein Gefühl läßt sich irgendwie schwer beschreiben. Im Prinzip ist es vergleichbar leichte Kost und nicht so depressiv oder melancholisch wie man andere Reihen.

Die Perspektive hat sich mit der Reihe "Die Götterkriege" im Vergleich zu "Die Legenden von Askir" leicht verändert. Während die "Legenden von Askir" überwiegend die Sichtweise Harvalds darstellen, wechselt die Erzählperspektive in den Büchern der "Götterkriege" zwischen diversen.. sagen wir mal.. Nebendarstellern der ersten Reihe. Mir persönlich gefällt es sehr gut, da die meisten "neuen" Charaktere wie Wiesel, Blix, und Desina auch super in die Gesamtgeschichte eingeführt wurden, in Form des Zwischenbandes "Die Eule von Askir". Und die ursprüngliche Heldengruppe gibt es ja auch noch. Die Geschichte wird eben um einige Charaktere und Perspektiven erweitert. Schade ist nur, dass man gar so wenig über Harvald erfährt. Während er im ersten Band der Götterkriege keine Sprechrolle bekommen hat, darf er hier zumindest wieder aktiv am Geschehen teilnehmen. Trotzdem möchte ich persönlich eigentlich noch viel mehr von ihm hören. Ich gehe jedoch davon aus, dass dies auch in Zukunft wieder der Fall sein wird und hier eben nur ein weiterer Spannungsbogen aufgebaut wird.

Ich kann dieses Hörbuch absolut weiterempfehlen. Wem die Bücher bisher gefallen haben, wird auch hier nicht enttäuscht werden. Auch wenn Michael Hansonis nicht mein Nr.1 "Lieblingshörbuchvorleser" ist (Referenz sind hier Simon Jäger und Stefan Kaminski), gehört er doch zu diesem hervorragenden Gesamtpaket der Fantasy.

Neben dieser Hörbuchreihe höre ich zur Zeit "Das Lied von Eis und Feuer", "Das Schwert der Wahrheit", "Das Rad der Zeit" (auch wenn ich hier seit einigen Wochen nach Band 23 abgebrochen habe -> Charaktere und Sprecher nerven mich nur noch), "Die Sturmlich Chroniken", "Die Licht Trilogie" und die "Königmörder Chronik". Und "Die Legenden von Askir" sowie "Die Götterkriege" stehen in der Hierarchie im Vergleich zu diesen Buchreihen ganz weit oben.

Lesen Sie weiter...

- Alexander

Bisher der schwächste Teil

Was war der interessanteste Aspekt der Handlung? Welcher der uninteressanteste?

Der bisher schwächste Teil der gesamten Askir Reihe. Das ist klagen auf hohem Niveau, aber die gewohnte Schnelligkeit fehlt hier in großen Teilen. So geht meines Erachtens auch ein wenig Spannung verloren und es zieht sich in bestimmten Teilen der Geschichte. Auch teilweise nicht ganz erklärbare Handlungen von Charakteren lässt das Buch nicht ganz an die anderen ran kommen. Da es aber das glaub ich achte (?) Buch ist, kommt man natürlich nicht dran vorbei und auch dieses Buch macht Spaß zu hören.


Haben Sie vorher schon ein Hörbuch mit Michael Hansonis gehört? Wie würden Sie beide vergleichen?

Erzähler wie immer ausgezeichnet. Hier gibt es nichts zu bemängeln.


Lesen Sie weiter...

- Martin S.

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 18.07.2013
  • Verlag: Audible Studios