Die Zauberer (Die Zauberer 1) : Die Zauberer

  • von Michael Peinkofer
  • Sprecher: Johannes Steck
  • Serie: Die Zauberer
  • 10 Std. 6 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

"Die Zauberer" führt in die Anfänge von Erdwelt, dem magischen Reich, in dem schon die Orks Balbok und Rammar ihre Schlachten schlugen. Elfen, Menschen und Orks steuern auf einen Krieg zu. Doch unter den Elfen gibt es Zauberer, die mit weiser Herrschaft das Land zu einen versuchen. Auf drei ungewöhnlichen Novizen ruht die letzte Hoffnung: auf Alannah, der verführerischen Heldin aus den Ork-Romanen, auf einem Elfen mit dunklem Erbe und einem Menschen, dem der Weg zum Zauberer eigentlich verwehrt ist. In einer Festung im ewigen Eis stoßen die Gefährten auf tödliche Gefahren, auf Verrat, Liebe und Hass. Doch welche Kraft ist stark genug, Erdwelt am Vorabend des vernichtenden Krieges noch zu retten?

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Kurzweilige Unterhaltung

Der erste Teil der Reihe braucht etwas bis er in Gang kommt, aber dann ist er eine durchaus lohnende Investition, die mich wirklich gut unterhalten hat.
Ich gebe 4 Sterne, weil Einiges relativ vorhersehbar ist und weil diese Gechichte mich einfach nicht so umgehauen hat, wie es andere Bücher aus diesem Genre vermochten.
Diese Reihe ist aber definitiv lesens- bzw hörenswert und ich würde sie mir jederzeit wieder kaufen. :-)
Lesen Sie weiter...

- tacaya

Ungerechtfertige Lobeshymnen

Ich habe dieses Hörbuch, und die folgenden, heruntergeladen vorallem aus einem Grund, weil sie stets in einem Atemzug mit den vier Büchern der "Zwerge Quadrologie" von Markus Heitz genannt wurden. Nachdem ich nun alle drei Hörbücher angehört habe muss ich sagen ich bin zutiefst enttäuscht.
Zum 1. Buch - Die Zauberer
Die erste Hälfte besteht aus einer losen Aneinanderreihung von Einzelgeschichten die scheinbar keinen Zusammenhang haben, erst im zweiten Teil des Buches beginnt der Autor scheinbar zu bemerken das er die Handlungsfäden verknüpfen muss. Dies tut er dermaßen ungeschickt das einem regelrecht die Ohren bluten (ist ja schließlich ein Hörbuch). Die Geschichte selbst, bzw. Passagen daraus kommen einem unweigerlich bekannt vor man fühlt sich an andere Bücher erinnert (z.B. Harry Potter "Hauptbösewicht der Dunkelelf dessen Namen zunächst niemand offen aussprechen will..." Klingt für mich nach Lord Voldemort...). Das Ende ist dabei geradezu Lachhaft und vollkommen vorhersehbar. Ich bin wie schon gesagt schwer enttäuscht. Einziger Lichtblick ist für mich die unglaubliche Stimme von Johannes Steck der es trotz der miserablen Vorlage schafft der Geschichte wenigstens etwas Spannung und Leben einzuhauchen, daher gebe ich gnädige drei Sterne, statt des höchstens einen Stern den dieses Buch (Hörbuch) verdient hätte.
Lesen Sie weiter...

- Amazon Customer

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 16.10.2009
  • Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH