Die Zeit der Verachtung (The Witcher 2) : The Witcher

  • von Andrzej Sapkowski
  • Sprecher: Oliver Siebeck
  • Serie: The Witcher
  • 13 Std. 42 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Krieg kündigt sich an. Ein Konvent der Zauberer soll klären, wie sie sich in dem bevorstehenden Konflikt verhalten werden. Am Vorabend der Besprechungen sieht sich Geralt einem Dickicht undurchsichtiger Intrigen und Bündnisse gegenüber. Der geheimnisvolle Rience, sein alter Gegenspieler, verfolgt Ciri, die Prinzessin von Cintra, die unter Geralts Schutz steht. Es kommt zu einer blutigen Konfrontation. Ciri gelingt es zu fliehen, doch dann findet sie sich in einer entsetzlichen Wüste wieder. Ein verirrtes Einhorn ist ihr einziger Gefährte...

weiterlesen

Kritikerstimmen



Wer nach einem unverbrauchten Setting mit einem sympathischen, düsteren Helden sucht, sollte zugreifen, denn die Hexer-Reihe ist definitiv einer der besten Fantasy-Zyklen, die je geschrieben wurden.
-- Mephisto, Oktober 2009

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Eine Geschichte die Fahrt aufnimmt

Als erstes vorweg: der Größte Mangel aus dem ersten Teil: die stark schwankende Lautstärke des Vorlesers wurde erkannt und behoben -> konnte das Hörbuch ohne Probleme im Auto auf dem Weg zur Arbeit hören.

Was bleibt ist eine Geschichte mit viel Background die kräftig Fahrt aufnimmt 👍
Stimmungsvoll vorgetragen durch den schon aus dem ersten Teil bekannten Vorleser.

Ich werde jetzt erstmal weiter die Witcher-spiele auf Konsole weiter spielen, es geht ja erst morgen früh wieder zur Arbeit 😉
Lesen Sie weiter...

- christian

Gute Story, schlechte Lesung.

Dieses Buch ist sehr spannend und der Autor entführt einen in eine andere Welt in der es faszinierende Dinge zu erleben gibt.
Der Sprecher ist durchaus in der Lage, jedem Charakter seine eigene Stimme zu geben ohne dabei eigene Interpretationen einfließen zu lassen. Jedoch ist der Lautstärke Unterschied zwischen normalen Szenen und eher hektischen Szenen so enorm, dass es unmöglich ist bei einer Lautstärke zu bleiben.
Ständig wandern die Finger zu den Lautstärkeknöpfen und teilweise ist man gezwungen so leise zu drehen, dass man dann leisere Worte zwischen den sehr lauten nicht verstehen kann.
Mit sehr laut ist hier gemeint, dass der sitznachbar im Zug einen schon anguckt wenn plötzlich ein Geschrei aus den Kopfhörern ertönt.
Leider zieht sich das durch das ganze Hörbuch. Alleine die Story bewegt mich dazu eine Kaufempfehlung auszusprechen. Wenn es sich also vermeiden lässt, sollte man zum guten alten Buch greifen und selber lesen. Das dürfte viel mehr Stimmung aufbringen. Ich hörte es nur durch, da meine Sehkraft leider sehr stark beeinträchtigt ist und ich mir die faszinierende Geschichte nicht entgehen lassen möchte.
Lesen Sie weiter...

- Björn

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 26.06.2014
  • Verlag: Audible Studios