Die dunkle Flut (Stadt der Finsternis 2) : Stadt der Finsternis

  • von Ilona Andrews
  • Sprecher: Gabriele Blum
  • Serie: Stadt der Finsternis
  • 9 Std. 49 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Alle sieben Jahre wird die Stadt Atlanta von einer magischen Flut heimgesucht, die das Gleichgewicht der Mächte ins Wanken bringt. Als die Söldnerin Kate Daniels auf das Mädchen Julie stößt, dessen Mutter mit ihrem gesamten Hexenzirkel vom Grund der Honeycomb-Schlucht verschwunden ist, wird ihr klar, dass diesmal weitaus mehr auf dem Spiel steht. Denn ein bodenloses Loch in der Erde kündet davon, dass eine finstere Gottheit beschworen wurde. Atlanta droht der Sturz ins Verderben...

weiterlesen

Kritikerstimmen



Andrews gelingt es meisterhaft, Mystery und schwarzen Humor mit der Spannung eines Thrillers in Einklang zu bringen.
-- Romantic Times


Brillant - erstklassige Urban Fantasy, hoch spannend, düster und erotisch!
-- Patricia Briggs

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Düstere Urban Fantasy

Atlanta in einer nicht näher bestimmten Zukunft: Irgendwann hat die Magie Einzug gefunden in unsere Realität und dem Zeitalter der Technologie ein vorzeitiges Ende gesetzt. Nicht nur, dass seither auch solche vermeintlichen Sagengestalten wie Tiermenschen und Hellseher zu wirklichen Wesen geworden sind, die Magie selbst setzt auch einen großen Teil der technischen Gerätschaften Schachmatt. Wann immer es zu einer sogenannten Magie-Welle kommt, fahren Autos nicht mehr, Telefone funktionieren sehr unzuverlässig und auch Aufzüge fallen aus.

Die Bevölkerung hat sich recht gut an diesen Zustand angepasst und entsprechende Alternativen entwickelt. Zur Beförderung baut man auf Erdstrahlenadern und wann immer die Elektrizität ausfällt, nutzt man statt Glühbirnen eben Feenlampen. Schlimmer scheint da, dass die Magie an der Bausubstanz mehrstöckiger Häuser nagt und das Stadtbild der Metropolen inzwischen teilweise aus halb verfallenen Ruinen besteht.

In dieser Welt lebt Kate Daniels, eine Einzelgängerin, die sich ihr Brot als unabhängige Söldnerin verdient. Teamarbeit ist nichts für sie, wie sie immer wieder betont, und so stürzt sie sich am liebsten allein in den Kampf gegen Vampire, Ghule und anderes Gelichter. Dabei ist ihr nicht nur ihr enormes Hintergrundwissen eine unschätzbare Hilfe, sondern auch das magische Schwert Slayer, das übernatürliche Wesen wittern kann und sich durch das Fleisch von Untoten zu fressen vermag. Hilfe nimmt sie nur dann an, wenn es sich nicht vermeiden lässt. Auf zwischenmenschlicher Ebene hält sie sich ziemlich bedeckt.

Zur Zeit hat sie alle Hände voll zu tun, denn ein sogenannter Flair sucht Atlanta heim: eine magische Flut, die das zerbrechliche Gleichgewicht der Magie- und Technologiewellen gehörig ins Wanken gebracht hat. Das hat zur Folge, das gefährliche Wesen aus anderen Dimensionen versuchen, in Kates Realität einzudringen, und uralte Gottheiten kämpfen um die Vorherrschaft im modernen Amerika. Während monsterartige Kreaturen ihr aus unerfindlichen Gründen an den Fersen kleben, sucht Kate unterdessen die Mutter der kleinen Julie, die sie auf einem ihrer Aufträge zufällig aufgelesen hat. Die Mutter der Halbwaisen hat in einem dubiosen Hexenzirkel mit unirdischen Mächten herumgepfuscht und ist seither verschwunden. Hat der Zirkel der Krähe tatsächlich versucht, die keltische Kriegsgöttin Morrigan zu beschwören? Mit Hilfe eines Werwolfs und einem Herrn der Vampire begibt sich Kate auf Spurensuche. Und bald pflastern die Leichen von Monstern ihren Weg.

“Die dunkle Flut” ist der zweite Teil von “Stadt der Finsternis“, kann aber weitgehend auf eigenen Beinen stehen. Nachdem im ersten Band vor allem Gestaltwandler im Mittelpunkt standen, erfährt der Hörer diesmal viel über Hexen. Ein vielschichtiger, interessanter Weltentwurf, der noch viel Potential für weitere Bücher bietet und wesentlich düsterer ist als die meisten anderen Urban Fantasy-Settings ist die große Stärke von Ilona Andrews Urban Fantasy-Serie. Überhaupt ist der deutsche Serientitel “Stadt der Finsternis” sehr passend gewählt, denn es geht hier schon sehr finster zu, manchmal auch recht brutal und unappetitlich. Zu zartbesaitet darf man da nicht sein. Die Autoren (Ilona Andrews ist das Pseudonym eines Schriftstellerehepaars) reden eine deutliche Sprache, was Action- und Kampfsequenzen betrifft. Ganz klar: Als Filmumsetzung wäre das eindeutig FSK 16-Material.

In meiner Meinung zur Lesung durch Gabriele Blum bin ich etwas zweigeteilt. Einerseits kann auch ich nicht umhin, zu bemerken, dass die Klangfarbe ihrer Stimme nicht ganz zur Ich-Erzählerin Kate passt. Dafür klingt Blum ein bisschen zu reif. Andererseits liest sie mit sehr viel Gespür, sowohl für die Figur als auch für die Welt und die Atmosphäre der Handlung und macht dadurch dieses Manko sehr gut wett. Gabriele Blum erweist sich als wirklich gute Hörbuchsprecherin, und wenn man sich erstmal darauf eingelassen hat, nimmt sie einen sehr gut mit.

Deshalb gibt es auch eine definitve Hörempfehlung. Aufgrund der Tatsache, dass das Schriftstellerduo auch nicht einfach sein Setting aus diversen anderen, erfolgreichen Vorbildern zusammengeklaut hat, sondern sich durch den düsteren Ton deutlich von der Konkurrenz abgrenzt, ist nämlich Kurzweile garantiert!
Lesen Sie weiter...

- Christian

Zweiter Teil die dunkle Flut es wird besser

Stadt der Finsternis ,auch wenn ich die Stimme der Sprecherin nicht für geeignet halte (man gewöhnt sich halt dran ) war diese Geschichte
Spannend ,zum nachdenken ,humorvoll ,traurig und macht neugierig wie es weiter geht 😃
Für alle die unentschlossen sind ob sich das Hörbuch lohnt
Mein Fazit ,Jupp es lohnt sich 👍😊
Lesen Sie weiter...

- Elke

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 13.02.2014
  • Verlag: Audible Studios