Dracula

  • von Bram Stoker
  • Sprecher: Nana Spier, Detlef Bierstedt, Erich Räuker
  • 16 Std. 49 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Als Jonathan Harker nach Transsylvanien reist, um Graf Dracula zu treffen, überkommen ihn schon bei der Ankunft in den Karpaten schlimme Vorahnungen. Graf Dracula zwingt Harker gegen seinen Willen, in seinem Schloss zu bleiben. Doch das wahre Grauen beginnt erst als er fliehen kann und nach London zurückkehrt. Denn sein unheimlicher Gastgeber hat sich schon auf dem Weg dorthin gemacht...

Bram Stokers Dracula, unbestrittener Klassiker der Schauerliteratur, fasziniert seit über hundert Jahren eine weltweite Leserschaft. >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung ist ausschließlich im Download erhältlich.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Immer wieder gut: Ein Klassiker!

Wer sich auf einen Klassiker wie diesen einlässt, sollte folgendes beachten: Das Original stammt aus den 1890ern. Das bedeutet: Die Sprache ist eine andere, der Erzählfluss viel ruhiger und die Grusel-Faktoren speisen sich aus anderen Quellen als heutzutage. Wer dazu nicht die nötige Geduld hat - in diesem schnellebigen Zeiten kein Wunder - wird kaum Freude daran haben. Wer die "Abwesenheit Gottes" nicht als Grusel begreifen kann, sondern dazu unbedingt brachiale Gewalt und Schnelligkeit wie in "Friday 13th" oder "Doom III" braucht, wird gelangweilt sein. Ich war begeistert von dieser überaus gelungenen Umsetzung jahrhundertealter Horror-Vorstellungen. Die Briefe und Tagebucheinträge von verschiedenen Sprechern lesen zu lassen, empfand ich als besonders hilfreich, da es der Geschichte eine Dynamik verleiht, die ich als wohltuend und abwechslungsreich erlebte.
Lesen Sie weiter...

- J.B.

Dracula

Kritik
„Dracula" von Bram Stoker setzt sich aus diversen Tagebucheinträgen, Reiseberichten und Briefen zusammen. So das der Leser die Geschichte nicht unbedingt als nur „fiktiv" empfindet. Der Autor hat eine sehr düstere Stimmung in seinem Buch geschaffen die sich alter Schlösser, Friedhöfen, Kapellen und anderen unheimlichen Plätzen bedient. Stoker hat mit seiner Figur des Grafen Dracula den Urvater aller literarischen Vampire geschaffen.
In diesem Hörbuch wurde jedem Charakter eine eigene Stimme gegeben wodurch man auch nach einer Pause gut erkennen kann wer gerade aktiv ist. Auch wird dem Hörbuch dadurch eine Dynamik gegeben die ich mir viel öfter in einen Hörbuch wünschen würde.
Die einzelnen Rollen wurden unter den Sprechern viel folgt verteilt:
Jonathan Harker - Simon Jäger
Mina Harker - Tanja Fornaro
Lucy Westenrar - Nana Spier
Dr. Seward - Martin Kessler
Arthur Holmewood - Lutz Riedel
Quincey P. Morris - Detlev Biersted
Abraham van Helsing - Reinhard Kuhnert
Samuel F. Billington - Oliver Rohrbeck
Schwester Agathe - Claudia Jochen
Transportunternehmer Carter - Walter Schönzart
Erzähler - Erich Reuker
Tanja Foraro die für die Rolle der noch recht jungen Mina Harker Pate steht und beim Zuhörer das Gefühl hinterlässt, dass ihre Stimme für diesen fast schon jugendlichen Charakter einfach viel zu alt klingt empfand ich nicht als Idealbesetzung.
Ansonsten waren die Rollen erstklassig und stimmig verteilt. Die Sprecher schaffen es dass man sich die Umgebung und die düstere Atmosphäre real vorstellen kann und sie passten auch durchaus zu der altmodischen Sprache derer sich Bram Stoker bedient, bzw. die damals üblich war.
Simon Jäger der die Rolle des Jonathan Harkers inne hatte war eine perfekte Besetzung, seine frische und lebendige Stimme, immer mit der richtigen Betonung bringt einem die Stimmung lebensnah herüber. Martin Kessler der Dr.Sewart seine Stimme lieh betonte ebenfalls seine Rolle im richtigen Maß.Eine musische Untermalung gab es nur am Anfang.und a
Lesen Sie weiter...

- jucele

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 30.10.2009
  • Verlag: Audible Studios