Drood

  • von Dan Simmons
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • 29 Std. 5 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

London im Juni 1865: Der Tidal Train, der die Hauptstadt mit der Kanalküste verbindet, rast ungebremst auf eine Baustelle zu und entgleist. Bei dem dramatischen Unglück sterben etliche Menschen, als Waggons des Zuges eine Brücke hinunter stürzen. Unter den Überlebenden befindet sich der bedeutendste Schriftsteller seiner Zeit, Charles Dickens.
Verzweifelt bemüht sich Dickens um die Bergung der Verletzten und steht dabei plötzlich einem Mann mit schwarzem Umhang und Zylinder gegenüber. Einem Mann, der sich Drood nennt und Dickens wie der Tod selbst erscheint. Nach dieser rätselhaften Begegnung ist Dickens nicht mehr derselbe: Wie besessen macht er sich auf die Suche nach dem mysteriösen Drood. Die Suche führt ihn auf die dunkle Seite Londons, in die feuchten gasbeleuchteten Gassen, die düsteren Spelunken - doch auch Dickens eigene geheimnisvolle und dunkle Seite kommt nun zum Vorschein...In seinem großen historischen Roman erweckt Bestsellerautor Dan Simmons auf grandiose Weise das London des 19. Jahrhunderts zum Leben und lüftet eines der faszinierendsten Geheimnisse der Literaturgeschichte.>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

weiterlesen

Kritikerstimmen

Dan Simmons schreibt wie ein Gott! Ich kann kaum sagen, wie sehr ich ihn beneide.
--Stephen King

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Geniales Buch, toll gelesen! 100%er Tipp!

Wer sich hier einen Horrorroman im alten Stil von Dan Simmons erwartet, wird enttäuscht sein, denn er hält mit "Drood" im Grunde eine Biografie der beiden Autoren Wilkie Collins und Charles Dickens in der Hand. Natürlich konnte Simmons es nicht lassen, etliche ausgesprochen gruselige Elemente einzufügen, und wer würde sich dafür besser eignen als die geheimnisvolle Figur aus Dickens' unvollendetem Roman "Das Geheimnis des Edwin Drood"?
Der Ich-Erzähler Wilkie Collins beschreibt minutiös sein gespaltenes Verhältnis zum "Unnachahmlichen", wie sich Dickens gerne selbst bezeichnet hat. Tiefe Freundschaft und Bewunderung prägen diese Beziehung, aber auch Neid und Eifersucht auf die Anerkennung und den Erfolg von Dickens, an den Collins nie anknüpfen konnte.
Historische Fakten, literarische Details und Fantasie prägen diesen Roman. Simmons führt uns auf den Spuren des geheimnisvollen Mr. Drood in die finstersten Ecken von London, in Opiumhöhlen, mystische Tempel und unterirdische Städte. Getrieben von seiner Sucht nach der Droge erliegt Collins den unterschiedlichstenn Wahnvorstellungen und verbeisst sich immer mehr in das Geheimnis, das Dickens seiner Meinung nach vor ihm verbirgt. Drood wird für ihn zu einer fixen Vorstellung, genauso wie die grausige Figur auf der Hintertreppe seines Hauses oder "der zweite Wilkie", sein imaginärer Doppelgänger, der mit der Zeit immer realer wird.
Für Liebhaber englischer Literatur ist dieses Buch ein echtes Schmankerl. Ich würde allerdings allen empfehlen, vorher Collins' "The Woman in White" (Die Frau in Weiß) und "The Moonstone" (Der Monddiamant) zu lesen (beide hab ich hier schon vorgestellt), weil Simmons sich immer wieder auf diese Werke bezieht und auch ihre Auflösung kommentiert. Ganz abgesehen davon, dass Collins als der Urvater des Krimis angesehen werden kann und sich wunder bar liest!
Detlef Bierstedt liest unglaublich gut, sodass einem das Zuhören keine Sekunde langweilig wird.
Lesen Sie weiter...

- Tedesca

Unter Dichtern

Der Dichterkollege Wilkie Collins berichtet über seine Unternehmungen mit "dem Unnachahmlichen" Dichterfürsten Charles Dickens. Wahre Begebenheiten und tatsächliche Zeitgenossen der letzten Lebensjahre von Dickens mischen sich munter zwischen frei Erfundenes. Obwohl der Ich-Erzähler sein Licht wirklich nicht unter Scheffel stellt, ist seine Zweitklassigkeit und mühsam unterdrückte Eifersucht gegenüber dem überlegenen Gönner stets im Unterton der Erzählung präsent. Mythisches, halb verstandene Naturwissenschaft und blanke Scharlatanerie beherrschen Handeln und Denken der "aufgeklärten" Gentlemen der feinen Londoner und englische Gesellschaft. Die Figuren sind so ausdrucksvoll, farbig und voller Marotten wie in manchen Büchern des Unnachahmlichen. Die Atmosphäre der offenen englischen Landschaft an einem Herbsttag ist ebenso dicht wie die des alten London der Opiumhöhlen, Seeleute, Schurken der Lebenden und der ... Untoten!
Lesen Sie weiter...

- kalteradler

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 03.12.2009
  • Verlag: Audible Studios