Es

  • von Stephen King
  • Sprecher: David Nathan
  • 51 Std. 52 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Die elfjährigen Freunde Bill Denbrough, Mike Hanlon, Ben Hanscom, Beverly Marsh, Stan Uris, Richie Tozier und Eddie Kaspbrak haben zusammen den "Club der Verlierer" gegründet. Gemeinsam wollen sie stärker sein als jeder einzelne von ihnen, da jeder im Club eine besondere Schwäche hat: Bill stottert, Mike ist schwarz, Ben ist übergewichtig, Beverly ist arm, Stan ist Jude, Richie ist vorlaut und Brillenträger und Eddie klein und kränklich. Sie tun sich zusammen, um vor allem Henry Bowers die Stirn zu bieten, ein 12-jähriger Junge, der gerne kleinere Kinder verprügelt, und der es immer auf einen von ihnen abgesehen hat. Doch die größte Angst haben die drei vor einem grauenhaften Mysterium in ihrer Kleinstadt Derry. In gewissen Abständen werden Kinder kaltblütig ermordet oder verschwinden spurlos. Als Bills jüngerer Bruder Georgie eines Tages Opfer einer dieser grausamen Taten wird, beschließen die Jugendlichen, den Täter oder die Ursache dieser grausamen Morde zu finden. Alles was sie haben, ist eine vage Spur. Genau 27 Jahre liegen jeweils zwischen den Morden in Derry. Der Club der Verlierer macht sich auf die Suche und begegnet Es in der Kanalisation, wo sie Es aufspüren. Obwohl sie glauben, dem Grauen ein Ende setzen zu können, müssen die Jungen Jahre später als erwachsene Männer feststellen, das Es wieder da ist. Das Entsetzen beginnt von Neuem...
>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

weiterlesen

Beschreibung von Audible

"Es" kennt deinen Namen, "Es" kennt deine Albträume und "Es" macht sie wahr"Es" gehört zu den berühmtesten Geschichten von Stephen King, dem "King of Horror". Er versteht es wie kein anderer, die Normalität des Alltags detailgenau zu beschreiben - und dann das Grauen hineinzupflanzen wie eine wuchernde Krankheit. Kongenial gelesen wird das Hörbuch von David Nathan, der den Zuhörer mit seiner sonoren Stimme schonungslos mit in die Schrecken der Kanalisation von Derry zieht, wo "Es" auf ihn wartet.
Ben, Stan, Mike, Eddie, Richie, Beverly und Billy sind elf Jahre alt, Außenseiter und haben nur einander. Als Billys kleiner Bruder - ebenso wie andere Kinder - spurlos verschwindet, beschließen sie, sich dem namenlosen Grauen zu stellen, das ihre Heimatstadt alle 27 Jahre heimsucht. Gemeinsam bekämpfen sie "Es", das als blutrünstiger Clown erscheint und die Gestalt ihrer schlimmsten Ängste annimmt.
Sie glaubten, gesiegt zu haben. Doch 27 Jahre später kehrt "Es" zurück - haben sie die Kraft, sich ihm erneut zu stellen?

weiterlesen

Kritikerstimmen

King ist gleich Horror.
-- Süddeutsche Zeitung

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

52 Stunden grandioser Albtraum

Es ist überall und ganz, ganz nah. Hier und heute. Und das für lange, lange Zeit. In einer scheinbar intakten Kleinstadt. Verkörpert durch das wovor wir am meisten Angst haben. Und so ist dieser Horror allgegenwärtig. Wer hat nicht als Kind in der Nacht das Licht angemacht, lange mit sich gekämpft und dann doch nachgesehen was oder wer unter dem Bett ist? Die Dämonen der Kindheit erlangen Ihr Leben zurück. Ich war kein Stephen King Fan. Was für mich eigentlich nur ein neuer Versuch war wurde zur Versuchung und zur Sucht an der Qual.
Als ungekürztes Hörbuch ist diese Qual viel schonungsloser als ein Buch je sein kann. Wenn ich früher so etwas gelesen habe dann habe ich, wenn es besonders schauerlich war, ein Auge zugemacht und mit dem anderen ganz vorsichtig, ganz, ganz oberflächlich gelesen. Aber "schräg lesen" geht nicht. Wort für Wort wird alles schonungslos ausgesprochen. Und zu allem Schrecken wird das Hörbuch durch David Nathan gelesen. Ein Großmeister der Sprach-Kunst. Der nicht imitiert sondern sich implantiert in die sensibelsten Bereiche des Gehirns. Der scheinbar ohne Umweg über zu lesende Zeilen das Buch dort entstehen lässt. Der jede Vibration seiner Stimme die Nerven unter Strom setzt. Einfach nur großartig.
Lesen Sie weiter...

- Allgäuerin

Meisterleistung von Autor und Sprecher

Was Stephen King mit ES abliefert, ist ein tiefgründiger Roman über Kindheitsängste, die schwierige Abkoppelung von den Eltern und die oft vernachlässigten Angewohnheiten, deren Sinn man nicht mehr kennt. Darin eingebettet ist, beabsichtigt oder nicht, die Frage nach den Sinn von Religionen. Wir erfahren einiges über die Rassendiskriminierung in den USA der 50er Jahre. Selbst mythologische Themen werden behandelt wie der Weltenverschlinger oder das Schüchritual (schreibt man wahrscheinlich anders). Das dies alles nicht zu viel wird ist Kings spezieller Schreibweise zu verdanken. Das Buch ist fast wie ein Drehbuch angelegt und immer wieder springt King von 1958 nach 1985 und zurück. Dazwischen gibt es einige „Zwischenspiel" genannte Kapitel, in denen Mike die Geschichte aus seiner Sicht erzählt. So erhält der Leser immer wieder einen anderen Blick auf das Geschehene. Das eigentliche Grauen resultiert bei King nicht aus den splatterhaft geschilderten Szenen schrecklicher Metzeleien und Verstümmelungen, sonder in der fast nebensächlich erscheinenden Schilderung derselben; so als gehörte dies zum täglichen Leben eines Jeden dazu.
Auffallend sind auch die literarischen Zitate. Das Auffälligste ist sicher das Zahlenspiel 1958 vs 1985. Es erinnert sehr an Orwells 1948 geschriebenes Buch 1984.
David Nathan ist und bleibt Referenz der deutschen Sprecherriege. Er variiert die Stimme nicht nur zwischen den Personen, sondern auch zwischen den Zeiten und Orten. So als wären es mehrere Erzähler. Nathan ist unglaublich wandlungsfähig und kann seine Stimme im Bruchteil einer Sekunde umstellen. Die gepresste Schärfe in der Stimme von ES lässt sich mir die Nackenhaare sträuben. Unerträglich wurde er fasst bei der Mutter Eddys im Krankenhaus. Extrem, wie Nathan diese unsympathische Vettel darstellt.
Lesen Sie weiter...

- Manfred

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 19.04.2011
  • Verlag: Audible GmbH