• Frankenstein

  • Autor: Mary Shelley
  • Sprecher: Markus Pol
  • Spieldauer: 7 Std. und 45 Min.
  • Ungekürztes Hörbuch
  • Erscheinungsdatum: 02.10.2014
  • Sprache: Deutsch
  • Anbieter: Audio Media Digital
  • 4.5 out of 5 stars 4,4 (58 Bewertungen)

Inhaltsangabe

Viktor Frankenstein ist von der Idee besessen, das Elixier des Lebens zu finden. In einer düsteren Novembernacht gelingt ihm das Unfassbare: Aus Leichenteilen, die er aus Friedhöfen zusammengetragen hat, formt er einen menschenähnlichen Körper, ein überdimensionales, hässliches Monstrum und haucht ihm Leben ein. Das Monster lernt schnell und versucht vergeblich die Zuneigung anderer Menschen zu erlangen. In seiner Isolation verflucht es seinen Schöpfer.
©2014 Audio Media Digital (P)2014 Audio Media Digital
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 14,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 14,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
4 out of 5 stars
Von Simon says Am hilfreichsten 01.03.2015

Ein echter Klassiker!

Der Grund, weshalb ich mir diesen Klassiker angehört habe:
Nach all den Hollywood-Verfilmungen wollte ich nun endlich einmal wissen, was wirklich in der literarischen Vorlage steht und was von Hollywood hinzugedichtet wurde.

Die Stimme des Vorlesers:
Der Klang der Stimme des Vorlesers ist angenehm - vielleicht etwas heller in der Klangfarbe als erwartet, aber okay. Seine Aussprache ist klar und deutlich. Ich glaube einen leichten österreichischen Akzent herausgehört zu haben, aber auch damit kann man leben.

Zur Geschichte: (die kennen wir doch alle - oder?)
Die Abweichungen zu den Filmen sind schon recht deutlich, so wird kaum beschrieben, wie das Monster "zusammen gesetzt" und erweckt wird, sondern dieser Punkt wird lediglich mit ein paar Andeutungen abgehandelt. Mary Shelley legt viel mehr Wert auf die Dramaturgie - also der Seelennot - der einzelnen Charaktere.
Eine Beschreibung des Erscheinungsbildes des Monsters gibt es nur in ein paar Eckpunkten, auch das aus den Filmen bekannte "Erwecken" durch Elektrizität kommt gar nicht vor. Wenn Mary Shelley überhaupt eine Andeutung auf den Vorgang macht, dann wird dies lediglich auf "große Fortschritte in der Chemie" gelenkt.
Auch wer erwartet, dass das Monster behäbig und ungelenk ist, wird überrascht werden, außerdem gibt es keinerlei Hinweise auf irgendwelche Elektroden an den Schläfen oder künstliche Gelenke oder ähnlichem, das ist alles der Fantasie Hollywoods entsprungen.

Wie hat es mir gefallen?:
Mir fehlte es an Details in den einzelnen Szenen, so zum Beispiel der Schöpfungsvorgang, dem Erscheinungsbild des Monsters oder der Abwendung des Schöpfers von seinem "Werk".
Stattdessen legt die Autorin wesentlich mehr Wert auf die Beschreibung von Landschaften, sodass ich zu Weilen das Gefühl hatte, einen Reiseführer zu hören ... ;-)
Aber dennoch hat es mir gefallen. Vor allem einmal zu erfahren, worauf die Filme nun tatsächlich basieren sowie die Dramatik der Dialoge zwischen dem Schöpfer und seinem Geschöpf und der Schilderungen des Leidensweg des Monsters fesselte mich.
Schließlich erfährt man auch, wie die Geschichte endet - wenn auch offen.

Am besten kann man beurteilen, ob einem die Geschichte gefallen hat, wenn man sich die Frage beantwortet, ob man dieses Buch nochmal hören würde:
Und so beantworte ich diese Frage mit einem Ja, allerdings erst wenn einige Zeit vergangen ist, und vor allem, um nochmal zu überprüfen, ob ich nicht hier und da nicht richtig zugehört habe, weil meine Gedanken bei der häufigen Schilderungen von landschaftlichen Anblicken abschweiften.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

8 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

4 out of 5 stars
Von Anastasia Am hilfreichsten 25.07.2015

Wenn der Mensch Gott spielen will

Ich habe das Hörbuch jeden Tag hören wollen. So fasziniert war ich von der Geschichte des Viktor Frankenstein.
Mir fehlte jedoch die Beschreibung des Erschaffung. Darauf wird fast gar nicht eingegangen.
Aber in allem ein Klassiker der Weltliteratur

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen