Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer 20 : Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer

  • von George R. R. Martin
  • Sprecher: Reinhard Kuhnert
  • Serie: Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer
  • 12 Std. 56 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Nach dem missglückten Giftanschlag auf Daenerys und ihrem rätselhaften Verschwinden auf ihrem Drachen Drogon herrscht in Meereen große Verwirrung. Barristan Selmy wird als ehemaliger Mann der Königin aus dem Dienst entlassen, aber Skahaz mo Kandaq versucht ihn für eine Verschwörung gegen Hizdahr zo Loraq zu gewinnen, der offensichtlich hinter dem Mordanschlag steckt. Der Eisenmann Victarion segelt weiterhin mit einer Flotte in großer Eile Richtung Meereen, um Daenerys für sich zu gewinnen, aber er ist nicht der einzige. Da spielt ihm das Schicksal den hellsichtigen Priester Moqorro zu, was für ihn von unschätzbarem Vorteil ist. Als der Edle Yezzan zo Qaggaz an der Seuche stirbt, ist die Zukunft Tyrions und seiner Gefährten Hella und Jorah Mormont als Sklaven wieder ungewiss und gefährlich. In ihrer Not fliehen sie zum Anführer der Zweitgeborenen Ben Pflum, aber wird der sie nicht ausliefern? Im Norden gewährt Jon Snow dem Heer der Wildlinge unter Führung von Tormund Riesentod gegen starken Widerstand den Durchgang durch die Mauer. Der Prinz von Dorne befindet sich immer noch am Hofe Meereens, wo er einen abenteuerlichen Plan ausheckt, der ihn in große Gefahr bringen kann. Stannis Baratheons Heer - mit der Gefangenen Asha Greyjoy - steckt in jämmerlichem Zustand noch immer im Schneesturm fest. Werden sie je die Burg Winterfell erreichen? In Kingslanding sieht Königin Cersei dem Ende ihrer Gefangenschaft entgegen, nur ist daran eine höchst unangenehme Bedingung geknüpft. In Meereen erkauft Tyrion für sich, Hella und Jorah Mormont trickreich einen Platz in der Kompanie der Zweitgeborenen und damit die Freiheit. Der Drache Drogon hat Daenerys weit ins Dothrakische Meer getragen. Wie soll sie auf sich allein gestellt je wieder nach Meereen gelangen und wartet dort nicht der Tod auf sie?

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Endlich wieder vereint...

...sind die verschiedenen Sorylines im 10. dt. Buch respektive 19. und 20. Hörbuch. Liefen die Hörbücher 13-16 (Kingslanding, Iron Islands, Dorne) noch parallel mit den HB 17 und 18 (Norden und Essos), ist seit dem 19. Hörbuch wieder ein einzelner Zeitstrahl erkennbar.

Ich kann zwar die Entscheidung des Autors zum "Charakter-Split" verstehen und habe tiefe Hochachtung vor seiner Leistung, wie er dies umgesetzt hat. Dennoch geht ein wenig von der Faszination der Geschichte dadurch verloren.

Dies kann man sich beim (unbedingt erforderlichen) Reread / Relisten aber wiederholen, indem man die verschiedenen (Hör-)Bücher nebeneinander hört. Zur Empfehlung der Kapitel-Reihenfolge gibt es verschiedene Empfehlungen im Netz, die mir am besten erscheinende ist die auf der Website "boiledleather.com". Hier ist sowohl eine Reihenfolge für diejenigen vorgeschlagen, die die Geschichte bereits einmal gelesen resp. gehört haben als auch eine für Neulinge, wobei ich empfehle, die Ausgaben zuerst so zu konsumieren, wie sie erschienen sind.

Wie bereits Rezensionen zu früheren Teilen erwähnt, sind die Hörbücher 13 - 20 auf den ersten Blick nicht so actionreich und vorantreibend, wie dies noch bei den Teilen 1 - 12 der Fall gewesen ist. Grund ist die Dramastruktur. Ursprünglich waren drei englische Bücher in Art der klassischen Dramastruktur vorgesehen, wobei wir dann nur zwölf Teile der hervorragenden Hörbuchern hätten genießen können.

Der Autor merkte jedoch beim Schreiben sehr schnell, dass der vorgesehenen Umfang nicht annähernd aussreicht. Aus dem ersten Buch mit einem vorläufigen Höhepunkt (Krieg der fünf Könige) wurden drei englische Teile und somit zwölf deutsche Hörbücher. Das hier ein Teil zu Ende ist, erkennt man u. a. am Epilog beim Abschluss des zwölften Teils.

Der mittlere Part wurde von ein auf zwei Bücher erweitert (die nun vorliegenden Hörbücher 13 - 20) und ist vor allem dafür da, Worldbuilding zu betreiben und die ab dem nächsten Teil wieder durchstartende Action vorzubereiten. Auch hier liegt zum Abschluss wieder ein Epilog vor.

Dass ab dem englischen Buch sechs bzw. dem deutschen Hörbuch 21 gleich zu Beginn mit erheblichen Action zu rechnen ist, wird einem nach dem bisher letzten vorliegenden Hörbuch klar. Die Kämpfe im Eis (Winterfell und die Mauer) und der Kampf im Feuer (Meeren) stehen unmittelbar bevor und werden laut Autor gleich zu Beginn des nächsten Teils geführt. Ursprünglich wollte George R R Martin mindestens eine dieser Schlachten noch im letzten Buch stattfinden lassen, wurde aber von seinen Lektoren umgestimmt.

Den dritten und letzten Teil des Dramas beabsichtigt der Auto nun in zwei englischen Büchern darzustellen, ich denke aber, dass aufgrund der noch offenen und zusammen zu führenden Handlungstränge ein weiteres englisches Buch erforderlich ist.

Abschließen erneut großes Lob an Audible und Reinhard Kuhnert, auch wenn nun (sicherlich versehentlich) bestimmte Verdeutschungen von Namen leider ins Hörbuch geschlüpft sind.
Lesen Sie weiter...

- Hardy

Der Baum treibt weitere Äste

Reinhard Kuhnert bietet wieder eine Glanzleistung im Vorlesen. Gigantisch, wie er die verschiedenen Charaktere spricht und seiner Linie treu bleibt. Hoffentlich bleibt er uns als Sprecher für Eis und Feuer erhalten.

Über George R. R. Martin muss ich jetzt mal schimpfen. War anfangs noch alles recht übersichtlich mit den Targaryens, den Baratheons, den Starks, den Lennisters und den Greyjoys, wird mir persönlich die Sache langsam zu ausufernd. Letztere hatte ich schon abgeschrieben, da diese durch die Länge der Reihe und die dadurch entstandenen enorme Hörpausen bei mir in Vergessenheit geraten sind. Plötzlich sind ein paar (will hier keine Namen nennen) wieder da. Auch der Sohn des (????) mischt sich mit ein. Wo kommt der auf einmal her? Mir fehlt die Übersicht. Das Ganze kommt mir vor wie ein Baum, der zu Beginn schöne starke Äste hatte, inzwischen aber so ausgetrieben hat, dass man ihn am liebsten beschneiden möchte. So spannend die Geschichte ist - da gibt es keine Frage - sollte George R. R. Martin doch langsam dazu übergehen, die Figuren auf Wege zu geleiten, die zu einem(!) Ziel führen. Momentan habe ich den Eindruck, dass er dies in absehbarer Zeit nicht vor hat. Ich fände es sehr schade, wenn er - aus welchen Gründen auch immer - kein Ende der Geschichte mehr schreiben könnte.
Lesen Sie weiter...

- Amazon Customer

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 25.09.2012
  • Verlag: Audible Studios