Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer 4 : Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer

  • von George R. R. Martin
  • Sprecher: Reinhard Kuhnert
  • Serie: Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer
  • 8 Std. 16 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Verfall bedroht die Sieben Königreiche. Der Sohn der dunklen Königin Cersei tritt nach dem Tod von Robert Baratheon dessen Nachfolge an. Doch auch der finstere Stannis und der charismatische Renly Baratheon, die beiden Brüder Roberts, erheben Ansprüche auf die Krone. Und Robb Stark, König im Norden, will sich für den Tod seines Vaters rächen und seine Schwester vom Hofe Joffreys befreien. Unterdessen züchtet Daenerys, die im Exil lebende jetzt rechtmäßige Thronerbin, drei Drachen heran, und grässliche Kreaturen streifen im Verwunschenem Wald umher...

weiterlesen

Kritikerstimmen

George R. R. Martin beweist, dass Fantasy gleichzeitig hohen Ansprüchen genügen und höchst unterhaltsam sein kann!
-- Terri Windling

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

stark

Der vierte ist der bisher stärkste Teil der Reihe, und ich ärgere mich, dass ich nun wieder vier Wochen warten muss, bis ich erfahre, wie es denn weiter geht.
Man darf nicht viel erzählen. Nur soviel: einige sterben, die nicht hätten sterben dürfen. Und einige erringen Macht, die sie besser nie errungen hätten. So ist das in allen besseren Geschichten. Magie kommt ins Spiel, auf die ich bisher gut verzichten konnte, aber sie ist gut eingebettet in eine Geschichte interessanter Figuren.
Wider Erwarten hat mich diese Fantasy gepackt...
Lesen Sie weiter...

- Ohrwurm

Gänsehaut beim Heldensterben

Auch im 4. Teil „Die Herren von Winterfell Teil 2" gelingt George R. R. Martin diese unglaubliche Verbundenheit des Hörers mit den Charakteren. Niemals hat ein Autor ein solch episches Werk, eine solche Stimmung erschaffen. Es haut einen um! Da werden stolze Ritter und Lords zu den Fahnen gerufen. Frauen vergewaltigt, verbrannt und Troubadoure mit den falschen Liedern müssen wählen ob man ihnen die Zunge herausschneidet oder alle Finger abhakt. Die Welt von Martin ist düster, rau und bildgewaltig. Helden sterben, Bösewichte siegen und andersrum.

Natürlich hat man mit der Zeit seine „Lieblinge" die einen besonders interessieren. Bei mir sind es Jon und Tyrion. Der Gnom Tyrion ist sicherlich der interessanteste Charakter dieses Epos. Seinen körperlichen Makel macht er mit seinen scharfen Verstand, Gold und seiner Macht wieder wett. Er liebt die Huren und gutes Essen.

Die Geschichte um Daenerys nimmt eine interessante Wendung. Sie wandelt sich von einer „einfachen Kalesi" zu - das sollte man besser selber hören.

Sansa nimmt diesmal nur wenig Raum ein und tritt einen schweren Gang an. Arya dagegen muss schreckliches mit ansehen. Ich bin gespannt, ob ihre Ausbildung zur „Wassertänzerin" sie später zu einer Kämpferin werden lässt.

Auch im 4. Teil gibt es eine Szene von unglaublicher Ausdrucksstärke. Als Robb und seine Mutter Cathelyn mit ihren Lords nach der Schlacht diskutieren, entwickelt sich die Versammlung in eine bestimmte Richtung. Dabei bekommt man Gänsehaut und möchte am liebsten laut mitjubeln.

Unnötig zu erwähnen, dass Reinhardt Kuhnert auch hier wieder eine perfekten Geschichte zu einem Jahrhundertwerk macht. Er hat ein hervorragendes Gespühr für die Figuren und das nötige Vortragstempo.

Nun muss ich wieder 4 Wochen warten bis der nächste Band „Der Thron der 7 Königslande Teil 1" erscheint.
Lesen Sie weiter...

- Jochen

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 25.07.2008
  • Verlag: Audible GmbH