Gezeichnet (House of Night 1) : House of Night

  • von P. C. Cast, Kristin Cast
  • Sprecher: Marie Bierstedt
  • Serie: House of Night
  • 4 Std. 56 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Als die 16-jährige Zoey Redbird auf ihrer Stirn mit einer saphirblauen Mondsichel gezeichnet wird, weiß sie, dass ihr nicht viel Zeit bleibt, um ins HOUSE OF NIGHT, das Internat für Vampyre, zu kommen. Sie ist absolut nicht begeistert davon, ein neues Leben anfangen zu müssen. Aber Zoey ist kein gewöhnlicher Vampyr - sie ist eine Auserwählte der Vampyrgöttin Nyx. Und sie ist nicht die Einzige im HOUSE OF NIGHT mit besonderen Fähigkeiten. Als sie entdeckt, dass die Anführerin der "Töchter der Dunkelheit" ihre von der Göttin gegebenen Kräfte missbraucht, muss Zoey den Mut aufbringen, sich ihrem Schicksal zu stellen...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Interessante Geschichte, mehr aber auch nicht

Dieses Werk wird vom Bücherversandhandel schon wieder als wahrer Nachfolger der Biss- Reihe beworben. Allerdings hat es nun wirklich überhaupt nichts mit der Biss-Reihe gemeinsam.
Kurz zum Inhalt: Die Gesellschaft weiß das es Vampire gibt. Jeder kann zum Vampir werden. Allerdings nicht durch einen Biss, sondern durch die Zeichnung eines anderen Vampirs. Dies passiert der jungen Zoey. Sie wird völlig unerwartet von einem Vampir gezeichnet und trägt nun eine Mondsichel auf der Stirn. Sie macht sich auf den Weg ins House of Night in dem die Vampire ihre Wandlung durch machen und unterrichtet werden. Vorher trifft sie noch die Göttin der Vampire, die Zoey sagt sie sei etwas besonderes.
Im House of Night trifft sie dann auf Eric und verliebt sich prompt in den gut aussehenden Kerl. Sie findet sofort neue Freunde, die sie nicht anstarren wie die restlichen Schüler. Denn ihre Mondsichel ist schon ausgefüllt, was total untypisch für Jungvampire ist. Dann schließt sie sich den Töchtern der Dunkelheit, einer Gruppe unter den Schülern, an. Bei einem Ritual dieser Gruppe geht einiges schief und Zoey muß sich nun beweisen und ihre wahren Kräfte präsentieren um ihre neuen Freunde zu retten.
Fazit:
Die Geschichtre ist an sich gut, allerdings eher was für Teenager. Da es hier um "nicht dazugehören" in der Schule und um "seinen Platz finden" geht. Die Handlung zieht sich ohne große Überraschungen hin. Eine richtige Liebesgeschichte zwischen Eric und Zoey gibt es nicht. Es fehlen Hintergründe und Erklärungen. Vielleicht werden die ja im Buch geliefert, da das Hörbuch ja gekürzt ist. Es ist ein gutes Jugendbuch mit gut vermittelten Werten wie Selbstvertrauen, Mut und Freundschaft. Für aus der Pupertät entwachsende ist es sicher eine nette Geschichte für zwischendurch.
Die Sprecherin ist sehr gut und es macht Spaß ihr zu zuhören. Sie erkennt die Stimmung und gibt sie gut wieder.
Viel Spaß beim hören.
Lesen Sie weiter...

- Susann

leider gekürzt-Hintergründe fehlen

Leider kein Vergleich mit der Biss-Reihe. Es ist ganz nett anzuhören aber da es zerschnitten ist fehlt die Tiefe. Vom Buch wurden wichtige Gespräche komplett weg gelassen zB das Telefonat mit Sylvia Redbird oder die Treffen mit Erik kommen hier nur sehr kurz weg. Ich werde keine weiteren gekürzten Hörbücher mehr kaufen.
Lesen Sie weiter...

- Sonja Otto

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 10.12.2009
  • Verlag: Lübbe Audio