Jonathan Strange & Mr. Norrell

  • von Susanna Clarke
  • Sprecher: Peter Lontzek
  • 37 Std. 33 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Vor vielen Jahrhunderten gab es in England noch Magie. Jetzt, zu Beginn des 19. Jahrhunderts, glaubt niemand mehr an wirkliche Zauberei. Bis der zurückgezogen lebende Mr. Norrell auftaucht und die Statuen der Kathedrale von York sprechen und tanzen lässt. Die Nachricht über dieses Ereignis verbreitet sich, und Mr. Norrell geht nach London. Er nimmt den brillanten jungen Zauberer Jonathan Strange als Schüler auf und begründet mit ihm eine neue Tradition englischer Magie. Doch bald wird aus der Partnerschaft Rivalität...

Dieses in über 20 Sprachen übersetzte, elegante Fantasy-Epos - laut Time Magazine "Ein Meisterwerk, das Tolkien Konkurrenz macht" - wurde 2015 als BBC-Serie verfilmt.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Ein Buch mit zwei Seiten

An und für sich las sich der Klappentext einfach super. Auch der Erzähler macht in diesem Hörbuch aus der extram langatmigen und schwachen Geschichte das Beste, was er kann. Leider täuscht das nicht über die Mängel der Story und das unendlich künstlich in die Länge gedehnte Palaver. Für mich das letzte Hörbuch/Buch von Madamme Clarke :(
Lesen Sie weiter...

- Benno

..., das Tolkien Konkurrenz macht?

"Ein Meisterwerk, das Tolkien Konkurrenz macht." behauptete ein Mitarbeiter des Time Magazines. Ich denke, er hat entweder Tolkien oder Clarke oder beide nicht gelesen, d.h. der Spruch war ein Werbetrick des Verlages!
Über 37 Std. 33 Min. verfestigte sich in mir die Überzeugung, dass die Autorin weder eine klare Vorstellung davon hatte, zu welchem Zweck sie ihre Protagonisten erfand, noch wie sie dem Ganzen ein sinnvolles, vor allem glaubwürdiges Ende bereiten sollte. Von Phantasy-Literatur erwarte ich Spannung und Unterhaltung, auch Humor darf gerne dabei sein (siehe Tolkien, Pratchett, Rowling). Nichts davon findet sich auf Clarke`s Hunderten von Seiten. Das Silmarillion (von einem Spaßvogel als Telefonbuch Mittelerdes bezeichnet) enthält sehr viel spannendere Geschichten als das "Meisterwerk, das Tolkien Konkurrenz macht".
Zwei Punkte für die Geschichte, weil der Übersetzer sicher gut war. Nur Peter Lontzek gab sein Bestes, um den Hörer zu unterhalten, denn die Autorin wurde dieser Aufgabe nicht gerecht.
Lesen Sie weiter...

- Elanor

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 04.08.2016
  • Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH