Love

  • von Stephen King
  • Sprecher: Regina Lemnitz
  • 22 Std. 14 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Verdrängte Erinnerungen, blutige Liebesbeweise, mörderische Wahrheiten. Wie weit darf Liebe gehen? Als Liseys berühmter Mann stirbt, weckt sein Nachlass in ihr albtraumhafte Erinnerungen und Ahnungen, die bald grausame Gewissheit werden... Gelesen von der Synchronstimme von Stephen-King-Star Kathy Bates ("Misery", "Dolores").

weiterlesen

Kritikerstimmen

Keiner kann das Grauen so phantasievoll ausmalen, keiner zeigt Ängste und Abgründe anschaulicher.
--Der Spiegel Stephen King ist zurück. Grandios vom ersten bis zum letzten Wort. Ein fesselnder Horrorthriller mit dem psychologischen Feinsinn, der King schon immer ausgezeichnet hat.
--Bild am Sonntag

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Ein typischer King - nur besser

Wer die Hauptcharaktere (es gibt eigentlich nur eine) als heulsusig bezeichnet, der hat das Buch nicht gelesen/gehört. Wer immer noch am Friedhof der Kuscheltiere King festhängt, der hat 30 Jahre King Entwicklung verpasst.

Hier wird brilliant mit Zeitebenen gespielt und ganz viel stream of consciousness eingesetzt (aber das natürlich auf eine wesentlich verträglichere Art als ein Joyce das getan hat).

Klar, hier wird weniger grausam und seltener vom Ableben Gebrauch gemacht als in manchen klassischen King Büchern, aber das ist bei den neuen Kings nicht unüblich. Trotzdem ist hier das Phantatische durchaus eher stärker präsent. Horror wird wie schon erwähnt eher psychologisch erzeugt, aber ist das wirklich so neu und ungewohnt für King Leser?

Gelesen ist das Buch fantastisch. Erst vermisst man David Nathan, aber schnell wird klar, dass das Buch von einer Frau gelesen werden muss. Und das wird es perfekt. Klar ist das mal heulsusig, mal hysterisch, aber unsere "Heldin" entwickelt sich und Frau Lemnitz setzt das deutlicher um, als es einem beim Lesen vielleicht klar werden würde.

Das Buch ist offensichtlich nicht für jedermann und ich hätte es fast links liegen lassen, weil hier der Eindruck aufkommt, es wäre eine verkappte Liebeschnulze erzählt von einer hysterischen Heulsuse. Au contraire, wie gut, dass ich trotzdem zugeschlagen haben. Nach vielleicht 3 Stunden Eingewöhung vergingen die restlichen 17 Stunden wie im Flug. Für mich einer der besten Kings.
Lesen Sie weiter...

- Dieter

Ein King für Anspruchsvolle

Stephen King zeigt mit diesem Buch, dass er mittlerweile in schriftstellerischer Hinsicht wesentlich mehr drauf hat, als einfach nur ein x-beliebiger Bestseller Autor. Dieses Buch ist sehr kompliziert aufgebaut. Rückblicke und Erinnerungen der Hauptperson Lisey (der englische Originaltitel heißt "Lisey's Story") wechseln mit gegenwärtigen Ereignissen ab und vermengen sich miteinander. Auf diese Weise sieht der Leser die Geschehnisse im wahrsten Sinne durch die Augen Liseys. DIes verstärkt sich zum Ende des Buches hin immer mehr, und was am Anfang unklar war, bekommt auf einmal eine gänzlich andere Bedeutung. Tatsächlich spielen Psychologie und Wahnsinn eine große Rolle, aber auch die Fans von "echt-" übernatürlichem kommen bei weitem nicht zu kurz. Das Buch ist wesentlich mehr als bloß ein Horror Roman und gehört für mich zu dem besten was ich von King bisher gelesen (oder gehört) habe.

Fans von einfach gestrickten Plots und geradlieniger Handlung kommen sicherlich nicht auf Ihre Kosten, da sich der Reiz des Buches erst aus dem Zusammenwirken der verschiedenen Handlungfäden langsam entwickelt.
Lesen Sie weiter...

- mansam

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 06.11.2006
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland