Nur für starke Nerven Vol. 1

  • von Ray Bradbury
  • Sprecher: Friedrich Schoenfelder
  • 4 Std. 36 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Von 1973 bis 1990 las Friedrich Schoenfelder im SFB mehr als 500 ausgewählte Gruselgeschichten zur Guten Nacht für die Sendung "Nur für starke Nerven", später "Die Mitternachtsstory".

Friedrich Schoenfelder wurde 1916 geboren. Er war Schauspieler und hatte Engagements an vielen deutschen Theatern. Auch im Kino war er oft zu sehen, am bekanntesten dürfte er dort durch die vielen Edgar- Wallace-Filme und dem zweiten Otto-Film geworden sein. In mehr als 50 Hörspielen war seine Stimme zu hören, die er noch viel mehr im Synchronbereich einsetzte; neben vielen anderen lieh Schoenfelder seine Stimme Peter Cushing ("Krieg der Sterne"), Henry Fonda ("Achterbahn") oder David Niven ("Casino Royale", "Tod auf dem Nil"). Friedrich Schoenfelder starb im Jahr 2011.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Kurzweiliges Vergnügen

Eine Zusammenstellung von Bradburys weniger bekannten, aber dennoch mustergültigen Kurzgeschichten, in liebevoller Aufmachung und gekonnt vorgetragen von der Synchronstimme von u.a. David Niven.
Lesen Sie weiter...

- Lennek

Auch für schwache Nerven...

Das einzig gruselige am Hörbuch ist das übertriebene Intro vor jeder Geschichte. Da denkt man Wunder was jetzt für eine Horror-Splatter-Thriller-Story kommt. Doch die Geschichten sind leider kein bisschen gruselig oder gar bedrückend. Sie erinnern vom Stil her an Edgar Allen Poe und sind wahrscheinlich auch aus der selben Zeit. Die erste Geschichte ist auf einmal vorbei und man denkt sich "Hä , wars das jetzt? Ernsthaft?!“ Dann kommt wieder das Intro und die nächste Geschichte beginnt. Leider zieht sich das dann so durch.
Vor den Storys hätte nichtmal mein kleiner Neffe Angst. Nicht falsch verstehen, manche Geschichten sind inhaltlich schon ok. Nette Anekdoten für zwischendurch könnte man sagen. Aber sie sind eben nicht gruselig. Die Aufmachung und der Titel sind irreführend.

Zum Sprecher:
Die Schwäche des Sprechers liegt darin, verschiedene Personen während Konversationen anständig zu betonen. Vorallem bei Frauen tut sich Friedrich Schönfelder eher schwer.
Auch ich tue mir schwer, nämlich beim Eintauchen in die Geschichten. Leider.

Habe das Hörbuch zurückgegeben.
Lesen Sie weiter...

- Christoph

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 24.05.2015
  • Verlag: Pidax