Stein und Flöte

  • von Hans Bemmann
  • Sprecher: Oliver Rohrbeck
  • 42 Std. 10 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Lauscher, Sohn des Großen Brüllers, ähnelt eher seinem Großvater, dem Sanften Flöter. Er erbt einen Stein, der in allen Farben schimmert, und eine silberne Zauberflöte, deren Melodie das Handeln der Menschen beeinflußt. Dazu schenkt ihm ein alter Steinsucher ein Stück Wurzelwerk, genannt Zirbel, das seinem Besitzer in schwierigen Situationen stets neuen Mut schenkt. Fortan setzt er alles daran, die Welt seinen Wünschen anzupassen. Doch außer phantastischen Abenteuern erleidet er nur Niederlagen und trägt so manche Blessur davon - bis er schließlich seinem Ziel entgegenstolpert.

weiterlesen

Kritikerstimmen

Ein zauberhaftes Buch. Wunderbar klar, sprachlich und psychologisch ist der Stil.
-- General-Anzeiger

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Endlich!!!

Ich habe zwar noch nicht das Hörbuch selbst gehört, aber das Buch schon mehrmals verschlungen. Es ist mein Absolutes Lieblingsbuch. Gerade dieser "Anti-Held" ist mir sehr sympathisch und das er eben nicht alles richtig macht bzw. einfach vom Leser beim Lebenserfahrung sammeln begleitet wird.

Wer ein Fantasybuch sucht bei dem man sich komplett fallen lassen kann und auch ein wenig sein Horizont erweitern will ist hier genau richtig.
Mich hat dieses Buch auf jedenfall sehr geprägt.

Über die Geschichte selbst will ich gar nicht eingehen, es ist einfach zu viel und jede einzelne Stelle zu wichtig um sie davor schon auszuplaudern.

Aber ich bin mir auch bewusst das Geschmäcker verschieden sind.

Alle die sich dieses Buch "antun" wollen kann ich nur gratulieren und wünsche viel Spaß damit.
Lesen Sie weiter...

- Philipp

zuhören lohnt sich

eine wirkich tolle Geschichte, die ein in eine ganz eigene, fantastische Welt führt. Die Ideen hätten auch für eine Buchreihe gereicht. Sprecher und Stimmung der Erzählung sind stimmig und so ist das eigentlich ein Buch, bei dem man sich ganz in die Geschichte versenken kann.
Es gibt allerdings zwei Gründe, warum es von mir "nur " 4 Sterne bekommt.
Da die Geschichte nur aus der Sicht der Haupterson erzählt wird, und sich gerade am Beginn vieles aus Erzählungen und Überlieferungen anderer Personen ergibt, wirkt die Erzählweise am anfänglich etwas oberflächlich und steril. Erst im Laufe der Geschichte bekommen die Figuren mehr Tiefgang und es bleibt nicht bei der reinen Aufzählung von Ereignissen.
Das zweite Manko ist die schlechte Nachbearbeitung der Lesung. Die Pausen zwischen einzelnen Passagen sind viel zu lang und teilweise unangebracht mitten im (Ab-)Satz. Mann glaubt die Versprecher darin fast noch zu hören. Ausserdem kommt es in einigen Passagen zu Dopplungen von Satzteilen.

Bitte dass nächste mal besser machen liebes Produktionsteam !!!!!!!!
Lesen Sie weiter...

- listener

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 02.05.2012
  • Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH