Tagebuch der Apokalypse 1 : Tagebuch der Apokalypse

  • von J. L. Bourne
  • Sprecher: David Nathan
  • Serie: Tagebuch der Apokalypse
  • 7 Std. 36 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

An alle Überlebenden! Dies ist das handgeschriebene Tagebuch eines Mannes, der durch die zerstörten Städte streift - auf der Flucht vor dem Grauen, das über die Menschheit gekommen ist. Eine weltumspannende Epidemie hat den Großteil der Erdbevölkerung in blutrünstige Untote verwandelt, die - getrieben von ihrem Hunger auf Menschenfleisch - Jagd auf die wenigen Überlebenden machen. Als sämtliche Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie scheitern und selbst Atombomben keine effektive Lösung im Kampf gegen die Zombiehorden darstellen, verbarrikadiert sich ein kleines Grüppchen Überlebender in einem verlassenen Bunker. Obwohl hoffnungslos unterlegen, haben sie sich einem Ziel verschworen: Überleben! Doch schon bald sind die Untoten nicht mehr ihr einziges Problem...

Audible weist darauf hin, dass dieser Titel für Hörer unter 18 Jahren nicht geeignet ist.

weiterlesen

Kritikerstimmen

Ein Glanzstück... und jedem wärmstens empfohlen!
-- fictionfantasy.de

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Der Wahn im Virus

Es ist so weit. Zeit, Abschied zu nehmen. Abschied von der Welt wie wir sie kennen. Jedenfalls für einen Marineoffizier, der die unheilvolle Grippe überlebt. Er beginnt zu schreiben, keine wortgewaltigen Berichte zur Lage der Nation sondern ein Tagebuch. Er verbarrikadiert sich, verhält sich still und wartet erstmal ab. Dann tauchen sie auf. Die Zombies. Schlurfend, stöhnend und ungemein gefräßig. Bei dieser Szenerie und Nathans Stimme, die gekonnt im Flüstern etwas Bedrohliches, etwas Unheilvolles verheißt, ziehe ich meine Decke bereits bis über beide Ohren. Der Faszination der untoten Kreaturen kann ich mich dennoch nicht entziehen. Das einzig Sichere ist, das der Tagebuchschreiber alle Widrigkeiten und Katastrophen ja überleben muss. Alles andere legt meine Nerven blank. Als er Zuflucht im Ungewissen suchen muss, beginnt ein unglaublicher Nervenkitzel. Ich verrate nicht zu viel, wenn ich erzähle, dass der Soldat auf andere Überlebende trifft. Aber Gewinner sind sie alle nicht, sondern nur Leidende. Angst lähmt die Figuren. Entsprechend düster geht es zu. Vielleicht geht das Leben doch noch irgendwie weiter? Vorausgesetzt man findet einen sicheren Platz.

David Nathan zeigt, dass er nicht nur die Kondition für Mammutwerke hat, sondern auch bei "„Kurzgeschichten“ den Hörer fest im Griff hat. Obwohl ich das Buch vorher selbst gelesen habe, war das Anhören um vieles besser.

Fazit: Eine Horrorgeschichte vom Feinsten und mit einer Großpackung Beruhigungspillen ein echtes Hörvergnügen.
Lesen Sie weiter...

- Eddie7

Man wird süchtig nach mehr!

Normalerweise sind so kurze Hörbücher nicht mein Ding, jedoch bereue ich nicht mir dieses "kurze" Hörbuch doch angehört zu haben. Die Geschichte hat Tiefgang, ist trotz der Tagebuchform nie langweilig und wirkt gut durchdacht und nachvollziehbar. Hinzu kommt das David Nathans Qualitäten als Sprecher unbestreitbar sind.

Alles in allem ein Hörbuch das mir sehr gut gefallen hat, bei dem mich auf die nächsten Folgen schon freue und das ich ruhigen Gewissens jedem empfehlen kann, der eine gute Zombiegeschichte schätzt.
Lesen Sie weiter...

- Johannes Bickert

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 24.11.2011
  • Verlag: Audible GmbH