Tagebuch der Apokalypse 3 : Tagebuch der Apokalypse

  • von J. L. Bourne
  • Sprecher: David Nathan
  • Serie: Tagebuch der Apokalypse
  • 10 Std. 32 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Die Erde, in naher Zukunft. Nach einer mysteriösen Infektionsepidemie, die sich von China aus weiter in die USA ausgebreitet hat, haben sich die Menschen der Vereinigten Staaten in fleischfressende Zombies verwandelt. Unter den wenigen Überlebenden ist ein Mann namens Kilroy. Aufgrund seiner Erfahrung bekommt er nun einen streng geheimen Auftrag: Zusammen mit einer Handvoll Elitekämpfern wird er mit einem U-Boot nach China geschickt, um den Patienten 0 ausfindig zu machen und zu evakuieren. Eine Mission auf Leben und Tod beginnt...

Audible weist darauf hin, dass dieser Titel für Hörer unter 18 Jahren nicht geeignet ist.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Kein Tagebuch der Apokalypse 3

Wie schon erwähnt im 3. Teil wird leider nicht mehr in Tagebuchform geschrieben, was ich sehr schade finde. Gerade diese Erzählweise hat das Buch doch etwas aus dem Zombieinheitsbrei herausgehoben.
Allgemein wirkt das Buch als sei es von einem anderen Autoren geschrieben. Hin und wieder verwirren unnötige Zeitsprünge "48 Stunden früher" oder "Zum Zeitpunkt der.."
Auch werden neue Figuren und Erzählstränge eingeführt diese wirken aber eher als sollen sie die Geschichte etwas strecken.

Das Ende wirkt sehr abgehackt und komplett ohne Spannungsbogen fast als musste der Autor innerhalb von 30 Min schnell alles irgendwie abschließen, es wirkt auch wenig durchdacht und offenbart einige Logiklöcher.

Dennoch holt David Nathan wieder das Letzte raus und macht den leider nicht ganz geglückten Abschluss von "Tagebuch der Apokalypse" für Fans des Genres hörenswert.
Lesen Sie weiter...

- Heiko Szillat

ein etwas enttäuschendes Ende einer "Ära"

Als "Zombieliebhaberin" habe ich alle 3 Hörbücher in einem Haps "verschlungen". Leider wurde der Autor im Teil 3 wohl Opfer eines Peer-Reviews des Verlages oder ähnliches, man zwang ihn wohl "targetgroup-optimierte" Erzählweisen anzunehmen. Die in den 2 vorherigen Teilen so lieb gewonnene Tagebuchstruktur wird zugunsten einer teilweise tagelangen Nacherzählung an anderen Orten (z.b. anderer Stützpunkte) aufgelöst.

Der Autor hatte sich am Ende des zweiten Teiles ein bisschen in eine Sackgasse geschrieben und kam dann spürbar aus dieser im dritten Teil nicht mehr heraus. Dementsprechend überhastet fällt das Ende der Reihe dann auch aus. Während es in Teil 1 und 2 nach immer einem Großangriff ok war aufzuhören, wirkt es hier lieblos und "zusammengepfuscht". Ein bisschen hat man den Eindruck bei Teil 3 wurde drauflosgeschrieben in der Hoffnung, dass sich eine dramatische Plotwende schon "irgendwie ergeben" würde, nur leider kam diese nicht und dann wurde halt schnell auf den letzten 50 Seiten bzw 30 Hörbuchminuten ein finales finales Ende hingeschneidert.

David Nathan liest wie immer souverän und entspannt, treibt an den richtigen Stellen und nimmt die Spannung an den perfekten Stellen auch wieder aus einem.

Dennoch ist die Reihe eine klare Empfehlung für alle Zombieliebhaber, die nach World War Z nach "neuem Stoff" suchen.
Lesen Sie weiter...

- Yasmin

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 04.07.2013
  • Verlag: Audible GmbH