Tagebuch der Apokalypse 4 : Tagebuch der Apokalypse

  • von J. L. Bourne
  • Sprecher: David Nathan
  • Serie: Tagebuch der Apokalypse
  • 9 Std. 53 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Willkommen in der Welt nach der Apokalypse!

Eine weltumspannende Epidemie hat den Großteil der Erdbevölkerung in blutrünstige Zombies verwandelt. Die letzten Überlebenden sind auf sich allein gestellt - wären da nicht ein einsamer Navy-Offizier und die furchtlosen Männer der Task Force Phoenix. Doch die Untoten rücken unaufhaltsam näher...

weiterlesen

Beschreibung von Audible

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Was für eine Sch**ße!

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Dies ist kein J.L.Bourne-Roman! Entweder war der Schöpfer der Tagebücher zu bequem, selber ein weiteres Buch zu schreiben und hat kurzerhand einen mieserablen Ghostwriter engagiert, oder er hat die Lizenz an ein Unternehmen verkauft, welches wiederrum einen mieserablen Ghostwriter engagiert hatte. Da ich mich monatelang auf die Fortsetzung gefreut habe, ist mein Frust bezüglich der Geschichte enorm. Der Hauptcharakter hat mit dem Zombieveteranen Kill kaum Gemeinsamkeiten, und verhält sich durchgehend wie ein Vollidiot und handelt völlig unlogisch, jammert stets wenig Munition zu haben, ballert aber wie ein Irrer herum, auch wenn es überhaupt nicht sein muss. Als er einen verzweifelten Hilferuf abfängt, bei dem alte Bekannte eine große Rolle spielen, benötigt er über 2,5 Wochen – mit einem LKW!!! – für eine Strecke die laut GoogleMaps gerade mal 4h und 17min in Anspruch nehmen sollte. Obwohl er mittlerweile den halben nordamerikanischen Kontinent beschritten und überlebt – und dabei endlose Greuel gesichtet hatte, muss er sich fast erbrechen, als er 2 Jahre alte Zombies in Autos sieht! Er sagt dann: "WÜRG!" Ja, "WÜRG!" WTF??? Die Story strozt nur so vor minderwertigen Actionszenen, die ohne Pause aneinander gereiht wurden, und sorgt schon nach 30min für bodenlose Langweile. In einer Szenen tümmeln sich eine Million Untoter vor dem Rathaus von Tallahassee, aber zum Glück nicht auf der Rückseite davon – und so kann unser Vollidiot fliehen. Zum Schluß scheint dem Ghostwriter nichts eingefallen zu sein, denn das letzte Viertel ist eine Plagiatcollage der besten Szenen vorheriger Teile. David Nathan ist wie gewohnt gut, aber Leute: Gibt dem Mann einen Englischworkshop! Oder übersetzt ihm wirklich ALLES, sogar Begriffe wie "SteelLite"! Stahlleicht wirkt nicht so deplaziert wie "steliete". Ich habe mich unzählige Male zwingen müssen, weiter zu hören und nicht auszuschalten, nur weil ich auf mindestens eine gute Pointe gehofft hatte – doch ich wurde derbe enttäuscht. Hätte ich das Buch in Papierform, so würde ich es verbrennen.

Lesen Sie weiter...

- Dinko

langes Warten für nichts....

Hab mich sehr auf Teil 4 gefreut aber schon nach 2 Stunden überlege ich mir ob ich weiter höre. Es ist sehr langweilig und ich finde keinen Zusammenhang zum Ende Teil 3.
Sprecher wie immer toll aber mehr nicht.....
Lesen Sie weiter...

-

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 22.03.2018
  • Verlag: Audible Studios