Das Geheimnis der Frauen

  • von Élisa Brune, Yves Ferroul
  • Sprecher: Irina von Bentheim
  • 10 Std. 1 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Der siebte Himmel erotischer Erfüllung steht jeder Frau offen, sie muss nur den Weg kennen. Selbst der beste Liebhaber weiß keine todsichere Methode, um dorthin zu kommen - manchmal klappt es, manchmal nicht. Aber mit wem sollen Frauen sich darüber austauschen? Selbst unter Freundinnen ist dies meist kein Thema, über das man offen spricht, obwohl das heimliche Interesse genau so groß ist wie der Informationsbedarf. Wer über den weiblichen Orgasmus informiert sein will, findet in diesem Buch Antworten. Élisa Brune und Yves Ferroul haben in einer Internetstudie über 300 Frauen zu ihren sexuellen Erfahrungen interviewt. Auf Fragen wie "Wann hatten Sie zum ersten Mal einen Orgasmus?", "Wie kommen Sie?", "Wie oft?", "Schließen Sie die Augen oder lassen Sie sie offen?", "Was erregt Sie besonders?" haben sie sehr ehrliche, ausführliche und aufschlussreiche Auskunft erhalten und diese ausgewertet. Daneben gebend die Autoren einen spannenden Einblick in den Stand der Forschung: G-Punkt, Klitoris oder multiple Orgasmen werden mittlerweile gründlich erforscht, mit immer neuen Erkenntnissen. Aus all dem ergibt sich ein umfassender Einblick in das Universum weiblicher Lust.
>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.


Audible weist darauf hin, dass dieser Titel für Hörer unter 18 Jahren nicht geeignet ist.

weiterlesen

Kritikerstimmen

Ein wirklich interessantes Buch zum Thema, mit vielen medizinischen und kulturhistorischen Fakten.
--WDR.de

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Die Wissenschaft hat festgestellt ...

Als meine Frau und ich zusammenzogen, begann die Schatz-heute-habe-ich-nichts-gekocht-aber-guck-mal-wie-ich-hier-liege-Phase. Hunger wird in solchen Momenten überbewertet. Was soll ich sagen, ich bin ein Mann. In dieser Zeit kam ich nie auf die Idee, meine Frau hätte Grund zur Beanstandung. Wir experimentierten im gegenseitigen Einvernehmen und ich hielt mich für den Größten, wenn danach neben mir das Keuchen die Befriedigung hörbar machte. Als wir schwanger wurden, war meine Frau die treibende Kraft. Sie wollte und konnte zu jeder Zeit und überall. Ich war im Himmel. Dann kam die Zeit, in der immer Essen auf dem Tisch stand, wenn ich nach Hause kam. Unsere Familie hatte sich vergrößert. Eine großartige Bereicherung. Sex fand jedoch eine Zeitlang vor Müdigkeit nicht statt. Und gerade als wir wieder in Fahrt kamen, begann die Ich-bin-müde-Phase Teil 2. Auch das haben wir überstanden. Mir gelang es manchmal nur unter unmenschlichen Anstrengungen. Denn während ihrer Still-Phasen konnte ich nicht umhin ihr sagenhaftes Dekollete zu bewundern. Dann folgte aufgrund unseres lebhaften Nachwuchses die Quickie-Phase. Ich war noch nie der Typ, der der Meinung ist, dass „Ich will fi…“ als Anmachspruch von Erfolg gekrönt sein könnte. Aber wenn einem die eigene Frau diese Worte ins Ohr raunt, hat das doch eine ganz besondere Wirkung. Dabei hatte ich manches Mal das Gefühl, meine Frau wollte neue Rekorde aufstellen und bevor meine Hose zu Boden fiel, war meine Frau bereits „fertig“. Heute sind unsere Jungs fast erwachsen und gehen ihre eigenen Wege. Und bei uns ist es ruhiger geworden. Im Haus und im Bett. Wir sind jetzt seit 25 Jahren ein Paar. Früher hat sie mir sicher den einen oder anderen Orgasmus vorgespielt, heute macht sie das nicht mehr. Ich kenne ihre Vorlieben, ihre Stimmungen und ich merke ihr an wenn’s dann nicht gereicht hat. Sie gibt mir aber nicht das Gefühl, es würde ihr etwas fehlen. Sie setzt mich nicht unter Druck, sodass ihre Befriedigung zwar mein ehrgeiziges, aber nicht das ausschließliche Ziel ist. Und eins haben die vielen gemeinsamen Jahre an Erfahrung gebracht: Wenn meine Frau nicht bereit ist sich bedingungslos fallen zu lassen, kann ich mich noch so „abmühen“.

Wie komme ich darauf, dies alles zu offenbaren …ach ja, das Hörbuch. Man(n) lernt ja nie aus. Ich versprach mir interessante Inhalte und natürlich des Rätsels Lösung. Im ersten Teil wird einem die ganze Geschichte des Orgasmus’ erzählt. Ich bin ehrlich, das meiste vergaß ich schnell wieder. Im zweiten Teil geht es etwa so zu: 50 % der Frauen machen es so, 48 % der Frauen machen es anders und 2 % machen es ganz anders. Und das zu jeder möglichen Frage. Mich brachte das nicht weiter. Ob das HB den Frauen nutzt, wenn sie erzählt bekommen, wie es anderswo läuft, kann ich schlecht beurteilen. Allerdings ist die Sprecherin begnadet, ihretwegen hielt ich bis zum Ende durch.

Für meine Frau: Hallo meine Schöne, falls Dir das hier alles irgendwie bekannt vorkommt und man uns ausfindig machen sollte, flüchten wir unter fremden Namen in ein fremdes Land. Versprochen!
Lesen Sie weiter...

- Ein Kunde

Gesucht - Gefunden

Obwohl ich schon mit einigen, zum Teil völlig verschiedenen Frauen Sex gehabt habe, wenn es mit einer Frau öfter wahr, kommuniziere ich zwischen den Dates immer, damit es für Beide schöner, länger und Orgasmus steigernd verläuft.
Also trotz diverser Erahrungen, konnte mir der größte Teil des Inhaltes sehr weiterhelfen und bin daher sehr zufrieden und empfehle diese Bücher gerne positiv weiter.
Für jeden Mann der großes Interesse an Sex hat und nicht nur schnelle Befriedigung sucht, ist eine große Empfehlung auszusprechen!!
Danke und Grüsse
Lesen Sie weiter...

- Holger Kirchhof

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 05.06.2012
  • Verlag: Audible Studios