Der Feind in meinem Topf?

  • von Susanne Schäfer
  • Sprecher: Heidi Jürgens
  • 6 Std. 33 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Essen ist Lifestyle. Und zugleich wird Essen immer häufiger als Bedrohung wahrgenommen. Echte oder gefühlte Unverträglichkeiten und diffuse Ängste vor bestimmten Inhaltsstoffen dominieren den Speiseplan von immer mehr Menschen. Der Trend lautet "Frei von...". Geradezu hysterisch werden wahlweise Gluten, Laktose, Fruktose oder Histamin als Risiko für unsere Gesundheit gebrandmarkt. Etliche dieser Empfehlungen haben eine kürzere Haltbarkeit als die darauf abgestimmten Produkte, an denen die Nahrungsmittelindustrie kräftig verdient - und für Gesunde keinen medizinisch nachweisbaren Nutzen.

Susanne Schäfer untersucht aus medizinischer, psychologischer und soziologischer Perspektive, was für das wirklich gute Bauchgefühl nötig ist. Denn viele der Legenden vom gefährlichen Essen entbehren jeglicher Substanz. Nie war es so einfach wie heute, sich gesund zu ernähren und mit hochwertigen Lebensmitteln zu versorgen!

weiterlesen

Kritikerstimmen


In ihrem erfrischend pragmatisch geschriebenen Buch fordert Schäfer dazu auf, einfach das Genießen mal wieder zu entdecken.
-- dpa, 20.01.2015

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

sehr treffend

die Autorin beschreibt das Phänomen, dass heute so viele Leute bei sich eine Intoleranz vermuten, sehr treffend, sehr gut finde ich auch, dass sie erklärt, wie das mit den Idealbildern in unserer modernen Gesellschaft zusammenhängt und wie verunsicherte Konsumenten von bestimmten Anbietern noch mehr verunsichert werden und sich in der Konsequenz nicht mehr trauen, Lebensmittel zu essen die unbedenklich sind und ihnen eigentlich gut schmecken. Ich habe selbst einige Freunde, die bei ihrem Versuch, gesünder zu leben, ein bisschen übertrieben haben (eine freudin hielt sich in dieser Reihenfolge zu erst für glutenintolerant, dann empfindlich auf Milchprodukte und versucht momentan, ihre unreine haut durch den Konsum von zu viel Zucker zu erklären (dabei isst sie wirklich kaum süßes) - nach einer zeit hört sie immer wieder damit auf, und es ändert sich dadurch nichts zum schlechten, aber dann findet sie meistens schnell wieder was neues was sie nicht gut zu vertragen glaubt). ich habe einige Verhaltensweisen wiedererkannt und das Hörbuch hat mir sehr dabei geholfen zu verstehen, warum Menschen sich so verhalten, bisher hatte ich nämlich wirklich keine Ahnung wieso Leute sich selbst das Leben so kompliziert machen.
Lesen Sie weiter...

- Tanja Cem

Habe selten so einen Blödsinn gehört

Ich habe selten in einem Buch so viel Blödsinn gehört. Ich frage mich auf welcher Basis die Autorin hier schreibt. Ich habe selber ein Gluten Problem. Zwar ist es keine Zöliakie, aber sobald ich Weizen Produkte oder etwas mit Gluten essen bekomme ich Probleme. Das Fleisch nicht gesund ist wissen wir ja mittlerweile. Das ist ja jetzt zur Genüge durch die Presse gegangen. Auch Milch ist nicht gesund tut mir leid! Vielleicht ist es unfair hier zu schreiben denn ich habe mir das Buch nicht mal zu Ende angehört. Ich wollte mir diesen Blödsinn einfach nicht antun. Ich lebe jetzt seit sechs Monaten vegan. Ich war vorher nicht ungesund ich hatte vorher schon gute Blutwerte, was mir mein Arzt aber dann gesagt hat hat mich echt überrascht. Er hat mich gefragt was ich gemacht hätte und wie ich es geschafft hätte in meinem Alter die Werte noch mal so zu verbessern. Seitdem ich kein Gluten mehr esse, habe ich auch keine Probleme mehr mit dem Magen. Ich kann also aus eigener Erfahrung sprechen und kann die Themen die ich in den ersten Minuten in dem Buch gehört habe aus eigener Erfahrung widerlegen. Es kommt mir fast so vor als wäre die Autorin von der Lebensmittelindustrie bezahlt. Ich kann nur darum bitten dieses Buch nicht anzuhören. Es ist von vorne bis hinten gelogen, dass ist meine Meinung dazu!
Lesen Sie weiter...

- Mensch

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 13.08.2015
  • Verlag: Audible GmbH