Papst Benedikt XVI. - im Schatten seines Vorgängers?

  • von N.N.
  • Sprecher: div.
  • 0 Std. 26 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Johannes Paul II. war ein Symbol des Aufbruchs. Papst Benedikt XVI. übt sich bisher eher in Zurückhaltung, während die konservative Fraktion der Weltkirche, die Benedikt auf den Stuhl Petris verholfen hat, längst ungeduldig zu werden beginnt. Habemus Papam...Ratzinger!" Nach diesen Worten ging nicht nur durch Deutschland ein Stöhnen. Ausgerechnet Joseph Ratzinger, den Chef-Dogmatiker und Reformverhinderer hatten die Kardinäle zum Nachfolger Johannes Pauls II. gewählt. Mit der Entscheidung für den "Panzerkardinal" sei die katholische Kirche endgültig nach rechts gerückt, weg von der Moderne, hin zu einem sittenstrengen Fundamentalismus - so der damalige Tenor. Seit seiner Wahl zum Papst aber gibt sich der ehemalige Leiter der Glaubenskongregation vor allem bedächtig. Die konservative Fraktion der Weltkirche, die Benedikt auf den Stuhl Petris verholfen hat, beginnt längst ungeduldig zu werden. In dieser spannenden Folge aus der Serie Quadriga diskutieren:
Yaotzin Botello - Korrespondent für die mexikanische Zeitung "Reforma" in Berlin
Thomas Götz - Stellvertretender Ressortleiter Nachrichten der Berliner Zeitung

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Für diesen Titel gibt es noch keine Hörerrezensionen.

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 12.07.2006
  • Verlag: Deutsche Welle