Inhaltsangabe

Jens Fischer hat keinen Schlag bei den Frauen. Die Hoffnung, jemals eine Familie gründen zu können, hat er längst verloren. Verbittert wird er Samenspender, um sein Erbgut wenigstens anonym weiterzugeben. Als er jedoch vom Frettchen seines Mitbewohners Sven in den Sack gebissen und kastriert wird, setzt er alles daran, die Frau zu finden, die durch seine letzte Spende indirekt von ihm geschwängert wurde. Mithilfe von Sven und dem Balkanhünen Hondo bricht er in die Samenbank ein und gelangt so an die Adresse der bezaubernden, aber verheirateten Maren Heinze. Und endlich hat Jens ein Ziel in seinem Leben: Er muss diese Frau für sich gewinnen.
©2013 Heyne TB (P)2013 Random House Audio
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 20,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 20,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
4 out of 5 stars
Von Enzelbenzel Am hilfreichsten 18.06.2013

Nichts Neues aber unterhaltsam.

Sie sind Weicheier, Macho Männer oder Vollidioten. Sie sind Männer in den 30igern, die nichts wirklich in die Reihe bekommen, Probleme mit dem weiblichen Geschlecht haben und sich ständig mit unbedachten Äußerungen selber in Schwierigkeiten bringen. In diesem Hörbuch ist es der „Frettsack“ namens Jens Fischer.

Auf die Handlung möchte ich gar nicht groß eingehen. Sie ist genauso beliebig und realistisch wie bei den anderen o.g. Büchern. Von der Umsetzung und dem Unterhaltungswert gehört „Frettsack“ zu den bessern Vertretern dieses Genres. Ich musste ein paarmal laut lachen und war immer gespannt was als nächstes passiert.
Vom Ende war ich allerdings enttäuscht, da hätte etwas mehr Originalität gut getan.

Ein Grund für den guten Unterhaltungswert ist der sehr gute Vorleser Manou Lubowski. Es macht viel Spaß ihm beim Lesen zuzuhören. Und er gibt den verschiedenen Personen einen eigenen Tonfall, Sprechgeschwindigkeit und manchmal einen Dialekt. Einzig den Hondo fand ich nicht ganz so gelungen. Weil Lubowski die Sache so gut gemacht hat, werde ich in Zukunft ein Auge auf die Bücher haben die er vorliest.

Mein Fazit, es ist eine leichte, lockere Unterhaltung die erfrischend vorgelesen wird. Deshalb 4 Sterne.

Die Fortsetzung werde ich mir aber wohl nicht anhören, denn ich denke das Thema ist nun mittlerweile genügend behandelt. Insgesamt würde ich mir wünschen das die deutschen Comedyautoren langsam eine andere Art von Hauptpersonen für ihre Bücher finden.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

1 out of 5 stars
Von Jörg S. Am hilfreichsten 13.05.2014

Lieber Autor!

Was genau hätte man an Frettsack noch verbessern können?

Wen soll dieses Buch ansprechen? Mir fallen da nur Typen ein, die noch schlaffere Schluffen als dieser Held sind. Ich frage mich nur, ob diese Art Typen überhaupt lesen, denn zu diesem Held kann ich mir eigentlich auch kein Buch vorstellen. Noch eine Frage: welche Frau soll an solch einem Typen Interesse haben und dann noch Vergnügen dieses Buch zu lesen oder sich dieses Gejammere stundenlang anzuhören? Pausenlos wartet man darauf, dass unser Held endlich den A.... hoch bekommt, aber.... Das Finale ist da dann auch nur purer Zufall.

Hat Sie Frettsack nun im Hinblick auf andere Bücher dieses Genres beeinflusst

Leider gibt es immer weniger gute Bücher die lustig sind, in denen der Held oder die Heldin nicht ein ständiger Versager ist und vor lauter Selbstmitleid den Leser/Hörer nervt. Zum Glück gibt es aber doch noch Autoren, die amüsante Bücher schreiben können, ohne das der Normal-Held ständig ein dummes Würstchen sein muss. Ich denke da z.B an Jonas Jonasson's Hundertjährigen.

Wie hätte das Hörbuch besser vorgetragen werden können?

Der Sprecher erinnert stimmlich sehr an Bastian Pastewka und ist auch sehr bemüht, wie dieser zu betonen,

Welche Emotionen hat dieses Hörbuch bei Ihnen ausgelöst? Ärger, Betroffenheit, Enttäuschung?

Auf dieses Buch hätte die Welt meines Erachtens jedenfalls gut verzichten können.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Naja, wer Bücher der SEHR LEICHTEN Art mag, ist hier wohl richtig.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen