Das Pestkind

  • von Nicole Steyer
  • Sprecher: Tanja Fornaro
  • 16 Std. 0 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Rosenheim zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges: Die junge Marianne lebt und arbeitet in der Brauerei, die von der Witwe Hedwig Thaler geführt wird. Die alte Frau hat Marianne bei sich aufgenommen und aufgezogen - doch das Mädchen hat von ihr nur böse Worte und Ungerechtigkeiten empfangen. Einzig der Pfarrer des Ortes begegnet Marianne freundlich und nimmt sie vor den Anfeindungen der Leute in Schutz: Diese sehen in ihr so etwas wie eine Hexe, da sie einst die Pest überlebt hat. Doch dann liegt eines Tages Hedwig Thaler erschlagen auf dem Hof - und nur Marianne ahnt, wer der Mörder ist...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Mäßig am Anfang, dann unerträglich!

Die Romanbeschreibung ließ einen Krimi-Hintergrund vermuten. Dieser rückt allerdings völlig in den Hintergrund, da es primär um die Gefühls- und Herzenswallungen der Protagonistin geht. Diese wird in endloser Überschwenglichkeit in all ihren Gefühlsausbrüchen dargestellt die wiederum die bis zur Grenze des erträglichen übertriebene Bewunderung der im Roman auftauchenden Bekanntschaften hervorruft.
Aus der Geschichte wäre sicherlich etwas zu machen gewesen, was der Autorin aber leider nicht gelungen ist. Der Anfang ist noch moderat (nicht gut, aber erträglich), der weitere Verlauf wird dank absolut übermäßiger Übertreibungen schon fast zur Satire. Historische, von Frauen geschriebene Romane haben leider oftmals einen SEHR melodramatischen Rahmen (da ich selbst eine Frau bin, sei diese Anmerkung gestattet), aber hier sind wirklich alle Regeln verletzt. Die Autorin verliert sich in schier endlosem Ergüssem über die Taperkeit, Schönheit, den Mut, die Bodenständigkeit, die Sensibilität, den Gerechtigkeitssinn der Heldin ... (gibt es für eine Frau noch weitere erstrebenswerte Attribute?). Die Story wird zur Nebensache. Eines der fürchterlichsten (Hör-)Bücher seit langem!
Lesen Sie weiter...

- ThanaMcLoud

Leider ein absoluter Fehlkauf!

Ich hätte die Rezension von Ghana McLoud wohl besser lesen sollen bevor ich mich für dieses Hörbuch entschieden habe. Denn " unerträglich" beschreibt "Das Pestkind" leider sehr passend. Auch ich hatte einen Historischen Kriminalfall erwartet. Den gibt es zwar, gerät aber durch den nur sehr mühsam ertragbaren Rest und das endlose, zum größten Teil sehr belanglose Drumherum beim Hörer fast in Vergessenheit. Es folgt eine ausführliche Wiederholung der bereits erzählten Geschichte auf die nächste. Ich hatte oft ein starkes Dejavu- Gefühl und musste nachschauen ob ich versehentlich vielleicht ein paar Kapitel zurückgesprungen war. Trotzdem fiel es mir sehr schwer der eigentlichen Geschichte zu folgen. Die Protagonisten waren mir zu flach und der "Funke" ist leider nicht wirklich übergesprungen. Als ich beim Ende des ersten Teiles angelangt war, musste ich mit Grauen an den verbleibenden Rest der noch vor mir lag denken. So etwas ist mir glücklicherweise bisher nur bei wenigen Hörbüchern passiert. Die Geschichte hätte auch in 4 Stunden ausführlich und vor allem vielleicht mit Spannung erzählt werden können. Die Sprecherin fand ich gut. Von mir ganz klar keine Kaufempfehlung!
Lesen Sie weiter...

- Sonja

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 03.03.2014
  • Verlag: Audible Studios