Das Sterben der Bilder

  • von Britta Hasler
  • Sprecher: Christiane Marx
  • 15 Std. 5 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Wien, 1906. Die Stadt lebt in Angst vor einem Serienmörder, der seine Opfer scheinbar zufällig auswählt - und sie dann brutal und effektvoll tötet. Zur gleichen Zeit wird dem arbeitslosen Julius Pawalet überraschend eine Stelle im Kunsthistorischen Museum angeboten. Julius hat eine faszinierende Gabe: Jede Einzelheit eines Werks, das er längere Zeit studiert hat, brennt sich ihm ins Gedächtnis. Schon bald fallen ihm Details der Morde auf, die auf seinen neuen Arbeitsplatz hinweisen, an dem nicht alles mit rechten Dingen zugeht...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Sehr gut aufgebaute Geschichte

Die allerdings zum Schluss hin typisch wienerisch makaber wird. Der Stoff der Geschichte ist recht ungewöhnlich und von daher hörenswert.
Lesen Sie weiter...

- urselisny

Fesselnde Geschichte

Ich fand das Hörbuch ausgesprochen fesselnd. Was mir wirklich nicht mehr all zu oft passiert ist, das ich nach dem ersten Drittel noch nicht weiß, wie die Geschichte ausgehen wird. Doch hier war ich bis zum Schluss gespannt darauf, wie das Ende sein wird. Und Christiane Marx hat es so toll gelesen, das ich es am liebsten garnicht mehr ausgeschalten hätte.
Lesen Sie weiter...

- Suheela

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 03.08.2017
  • Verlag: Audible Studios