Inhaltsangabe

Wien, 1906. Die Stadt lebt in Angst vor einem Serienmörder, der seine Opfer scheinbar zufällig auswählt - und sie dann brutal und effektvoll tötet. Zur gleichen Zeit wird dem arbeitslosen Julius Pawalet überraschend eine Stelle im Kunsthistorischen Museum angeboten. Julius hat eine faszinierende Gabe: Jede Einzelheit eines Werks, das er längere Zeit studiert hat, brennt sich ihm ins Gedächtnis. Schon bald fallen ihm Details der Morde auf, die auf seinen neuen Arbeitsplatz hinweisen, an dem nicht alles mit rechten Dingen zugeht...


>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
©2012 dotbooks GmbH (P)2017 Audible GmbH
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 24,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 24,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
4 out of 5 stars
Von urselisny Am hilfreichsten 10.12.2017

Sehr gut aufgebaute Geschichte

Die allerdings zum Schluss hin typisch wienerisch makaber wird. Der Stoff der Geschichte ist recht ungewöhnlich und von daher hörenswert.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

5 out of 5 stars
Von H. Schmidt Am hilfreichsten 03.04.2018

Wiener G'schichten...

Ja, das war mal was anderes. Hat mir gut gefallen. Interessante Gestalten, die die Autorin da im Wien der Kaiserzeit herumwandeln lässt. Fand ich sehr unterhaltsam. Ein bisschen Schmäh, ein bisschen Weh und die große Kunst der Künstler und die Künste derer, die sich daran bereichern oder sich ihrer bedienen wollen. Und natürlich noch ein bisschen Mord und ("schmutziger") Sex. Ja, gefällt!! 😉
Die Vorleserin, ja, gut gelesen, keine Frage. Ist ja immer Geschmackssache. Mir persönlich hätte zu dieser Geschichte eine etwas tiefere und rauchige Frauenstimme besser gepasst - aber, wie gesagt, dies stellt keine Kritik an der Sprecherin dar.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Alle Rezensionen anzeigen