Das Vermächtnis der Runen

  • von Michael Peinkofer
  • Sprecher: Gerd Meyer
  • 14 Std. 36 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Edinburgh, 1826: Sir Walter Scott ist spurlos verschwunden und wird für tot erklärt. Sein Neffe Quentin und dessen Frau Mary kehren notgedrungen aus Amerika zurück. Schottland ringt noch immer um Eigenständigkeit. Eine geheimnisvolle junge Frau behauptet, eine Nachkommin von Bonnie Prince Charlie zu sein, was die Gegner aus England auf den Plan ruft. Sie zetteln eine Verschwörung gegen die Bank of Scotland an, der auch Sir Walter Scott zum Opfer gefallen sein könnte. Und die nun auch Quentin und Mary bedroht...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Na ja, der Vorgänger war um Längen besser

Ausserdem, das jedes Klischee erfüllt wird und Sir Walter Scott so oft als brillant und genial bezeichnet wird, dass es mir zum Halse raushing, werden die anderen Figuren daneben als dumm oder ängstlich dargestellt. Mary hat dann auch einen psychischen Schaden, den Walter Scott natürlich prompt mit wenigen Worten heilt (nach 2 Jahren voller Ängste?) Die geschichtlichen Angaben sind schwach. So war z B. Flora Mc Donald keinesfalls eine Bauernmagd und Braveheart ist der Film und nicht der wahre Übername von William Wallace. Die Geschichte hätte Potential, aber scheint leider etwas lieblos umgesetzt. Die ganze Sache ist gedanklich zu modern z B. lesbische Anwandlungen in dieser Zeit? na ja!
Der Sprecher nervt, weil seine Frauenstimmen immer schrill und angenervt klingen. Lieber bleiben lassen mit der Stimmenverstellung.
Lesen Sie weiter...

- Marion

hoelzern...

Die Geschichte wäre sicher packend, wenn da nicht die statische und hölzerne Lesensweise des Sprechers wäre.. Ich habe nach 3 Anläufen aufgegeben, da ich immer wieder beim Zuhören abschweife. Schade!
Lesen Sie weiter...

- mazika

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 26.06.2014
  • Verlag: Audible GmbH