Der Ruf der Trommel (Outlander 4) : Outlander

  • von Diana Gabaldon
  • Sprecher: Birgitta Assheuer
  • Serie: Outlander
  • 53 Std. 34 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Nach einer langen und abenteuerlichen Reise über den Atlantik erreichen Claire und Jamie Fraser die amerikanischen Kolonien. Doch nach einem Schiffsunglück stehen sie mit leeren Händen da. Weil Jamie sich nicht in die Abhängigkeit von seiner verwitweten Tante Jocasta begeben will, nimmt er das Angebot des Gouverneurs William Tryon an: Gegen das Versprechen, im Falle eines Aufstands Soldaten für die Krone zu stellen, erhält Jamie Siedlungsland in North Carolina.

So ziehen er und Claire zusammen in die Wildnis und bauen dort die Siedlung Fraser's Ridge auf. Doch Claire fürchtet den Moment, an dem William Tryon die Einlösung des Versprechens einfordern wird...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Wunderschöne Geschichte durch Sprechweise ruiniert


Ich schreibe quasi nie Rezensionen, aber in diesem Fall muss ich eine Ausnahme machen...

Ich liebe diese Geschichte von Diana Gabaldon und habe, wie vermutlich alle leidenschaftlichen Fans, seit fast zwanzig Jahren auf die Verfilmung gewartet. Immer hat mich auch ein bisschen die Angst begleitet, ob jemals die richtigen Charaktere für Claire und Jamie gefunden werden. Denn so viele Millionen Menschen, wie es gibt, die dieses Paar lieben, so viele Vorstellungen gibt es sicherlich, wie Claire und Jamie auszusehen haben. Nun, ich für meinen Teil freue mich von Herzen über die Wahl der Schauspieler. Auch die Synchronstimmen sind sehr passend.

Jetzt kommen wir zum Hörbuch: Ich habe mich unendlich gefreut, dass endlich die ungekürzte Version herausgekommen ist, vermutlich ebenso wie viele andere.

Es entsetzt und verärgert mich aber in höchstem Maße, was Frau Assheuer aus dieser epischen, spannenden, lustigen, herzerwärmenden, hervorragend recherchierten Liebesgeschichte macht - die Millionen Leserinnen und Leser emotional vereint.

Das einzig Positive, was ich hierzu sagen kann, ist, dass der Klang ihrer Stimme ganz angenehm ist. Was der Grund für mich war, dieses Hörbuch zu erwerben. Aber als Sprecherin ist Frau Assheuer nicht nur für einen Erwachsenenroman dieser Länge eine Fehlbesetzung.

Beim Hören habe ich stark das Gefühl, dass ich um 19:50 Uhr auf NDR Info die Kindergeschichten vom Ohrenbär vorgelesen bekomme. Es schüttelt mich besonders bei den romantischen Liebesszenen, denn diese werden durch die seltsame, langsame Sprachmelodie der Lächerlichkeit preisgegeben.

Mein geliebtes "Sassenach" von Jamie wird zu einem viersilbigen "Sassena-hach" verhunzt und erinnert stark an Tom Hanks in und als "Forrest Gump", wenn er "Jenny-hy" sagt (wobei ich das in eben jenem Kontext wirklich sehr sympathisch und liebenswert finde). Überhaupt klingt Jamie komplett debil.

Und Claire - diese freche, unabhängige, selbstbewusste, intelligente, quirlige Person, die jede Leserin selbst gerne wäre - klingt wie eine ältliche, frustrierte und dümmliche Tante.
Aber was das alles auf die Spitze treibt, ist dieses andauernde Schmatzen in der Stimme!

Ich könnte wohl noch eine Weile so weitermachen, breche an dieser Stelle aber besser mit der Rezension ab.

Vermutlich werde ich auch das Hörbuch abbrechen. Sehr, sehr schade...

P.S.: Claudia Lössl, die Synchronstimme von Claire, wäre sicherlich als Sprecherin eine schöne Alternative gewesen oder auch Daniela Hoffmann, die ja auch schon die gekürzte Saga gesprochen hat...


Lesen Sie weiter...

- Michaela

Alles alte Männer

Die Geschichte ist wirklich gut, allerdings hatte ich schon beim letzten Buch meine Probleme mit der Sprecherin. Grundsätzlich scheint es eine minimale Verbesserung gegeben zu haben, oder ich habe mich an die Stimme gewöhnt. Aber, wo bitte steht in den Büchern, dass es sich bei den Männern grundsätzlich um alte, greise Männer handelt? Jamie wird von der Autorin als großer, kraftvoller Mann beschrieben, von der Sprecherin aber als fast stimmloser, greiser Mann gesprochen. Das ist nervig und stört doch sehr. Es dämpft den Spaß am Hören doch gewaltig. Daher kann ich gesamt leider nu drei Sterne geben. Schade
Lesen Sie weiter...

- Armin Glaeser

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 21.09.2017
  • Verlag: Argon Verlag