Der Wanderchirurg (Wanderchirurg 1)

  • von Wolf Serno
  • Sprecher: Dietmar Mues
  • 6 Std. 29 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Im spätmittealterlichen Spanien: Im Zisterzienserkloster Campodios erfährt Bruder Vitus, dass er ein Findelkind ist. Für ihn beginnt eine aufregende Suche über den europäischen Kontinent nach den Wurzeln seiner Herkunft. Dabei sind Vitus' Kenntnisse der Medizin von großem Vorteil und lassen ihn in Spanien bald zu einer Art Wunderheiler avancieren.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Wunderschöne Geschichte

Vitus wächst im Kloster auf, spürt aber, daß er nicht dazu geschaffen ist Mönch zu werden. Als sein Ziehvater, der Abt des Klosters stirbt eröffnet dieser Vitus was er über dessen Herkunft weiß. Vitus beschließt nach seinen Wurzeln zu suchen und bricht zu einer abenteuerlichen Reise auf, auf der er großen gefahren ausgesetzt ist, aber auch viel lernt, sich verliebt und wahre freunde findet.

Wolf Serno schreibt unheimlich fesselnd, zugleich aber auch sehr eingängig und gut verständlich. Er schafft es Spannung aufzubauen. Man fiebert mit den Romanfiguren. Dabei wirkt das Hörbuch nie anstrengend. Der Autor versteht es hervorragend seinen Figuren durch kleinere und größere Eigenheiten ein Gesicht zu verleihen, wie z.B. dem (hinter)listigen Zwerg Enano, dem beherrschten Fechtmeister Arthuro und seiner bunten Gauklertruppe oder der herzliche Fuhrmann Emilio. Wolf Serno beschreibt seine Figuren so detailliert und eingängig, daß man sie vor sich zu sehen glaubt.

Die Lesestimme von Dietmar Mues ist sehr weich und klangvoll. Der Sprecher hat einen ähnlichen Stil zu lesen wie Detlef Bierstedt, der zu meinen Lieblingssprechern zählt. Dietmar Mues schafft es trotz unterschiedlicher Betonungen und Tonfälle keinerlei ungewollte Komik in das Hörbuch zu bringen. Obwohl die Stimme rund, voll und beruhigend klingt wirkt sie nicht einschläfernd.
Am Ende des Hörbuches überzeugte mich ein stimmiger und auch nicht kitschiger Schluss.

Es war eine gute Entscheidung es anzuschaffen.
Lesen Sie weiter...

- Daniela

mich schütteltŽs - schlechter geht es kaum

Herr Serno kann verkaufen, schreiben kann er nicht. Seine Figuren sind leblose Abziehbilder allzu bekannter literarischer Vorbilder, seine Geschichten zusammengeklaubt aus einschlägigen Bestsellern und nur notdüftig neu zusammengepappt. Es gibt keine ehrlichen Konflikte, keine tiefen Gefühle, nicht mal eine halbwegs zum Stoff passende Sprache.
So wundert es mich nicht, dass die Hörbücher von bekannten Stimmakrobaten wie hier Dietmar Mues und anderswo Detlef Bierstedt eingelesen werden. Jeder der beiden schafft es ganz alleine, den Hörer glauben zu machen, er lausche einem mittelprächtigen Kostümschinken mit vielen miesen Schauspielern.
Das ist mal eine wirklich böse Kritik, tut mir leid. Aber dieses Werk ist Schund und bleibt Schund und muss dann auch so benannt werden.
Lesen Sie weiter...

- Amazon Kunde

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 01.02.2008
  • Verlag: Lübbe Audio