Dictator

  • von Robert Harris
  • Sprecher: Frank Arnold
  • 16 Std. 6 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Endlich komplett! Harris' Bestseller-Reihe um den klugen Politiker und brillanten Redner Cicero

Cicero, größter Redner seiner Zeit, weilt mit seinem Sekretär Tiro im Exil. Da er seinen politischen Feind Caesar zu unterstützen verspricht, kann er nach Rom zurückkehren, wo er sich wieder zu öffentlichem Ansehen emporkämpft. Genial und fehlbar, angsterfüllt und doch unbändig mutig - der mit sich ringende Mensch hinter dem Politiker Cicero macht die Geschichte so unwiderstehlich.

"Dictator" umfasst bedeutsame Momente der Menschheitsgeschichte: Den Untergang der römischen Republik, den folgenden Bürgerkrieg, die Enthauptung von Pompeius und den Meuchelmord an Caesar. Das Thema jedoch ist zeitlos: Wie lässt sich politische Freiheit gegen skrupellosen Ehrgeiz, korrumpierte Wahlen und den verderblichen Einfluss endloser Auslandseinsätze schützen?

Frank Arnold setzt das politische Ränkespiel im antiken Rom absolut überzeugend in Szene.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Politik als Beruf

Politik als Beruf oder "House of Cards" in der ewigen Stadt.
Dictator ist hochspannender Geschichtsunterricht geboten im Medium gediegener Erzählkunst. Einfach faszinierend wenn Harris Kostproben von Ciceros rhetorischer Brillanz liefert oder Einblick gibt in die politische Theorie des Aristoteles und so einen Jahrtausende alten Text wie einen aktuellen Kommentar wirken lässt.
Gelehrt, machtpsychologisch profund, die immense Stofffülle souverän überblickend, geschliffen formuliert.
Von Frank Arnold wunderbar gegeben.
Lesen Sie weiter...

- doktorFaustus

Politische Bildung

Guter Abschluss der dreiteiligen Biografie von Cicero. Wieviel unterschwellige Parallelen erkennt man in den Kämpfen um die römische Republik und dem Aufbau eines europäischen Staats- und Wertsystems 2000 Jahre später! Die Konflikte der damaligen Zeit begleiten uns immer noch, und so bleiben die Werte Europas gespalten zwischen traditionsreicher Demokratie und diktatorischer Machtergreifung. Wenn Caesar gewusst hätte, welche Bürde er den nachgeborenen Generationen auferlegt... Fast 2000 Jahre haben die Europäer gebraucht, um die damals leichtfertig aufgegebenen republikanischen Werte wieder herzustellen. Das angeblich so mächtige Kaiserreich war der Beginn vom Ende Roms, nach 700 Jahren Demokratie dauerte der totale Zusammenbruch noch rund 400 Jahre - kein Wunder, es fehlte jede staatstragende Vision. Theodor Mommsen nannte den Zusammenbruch Roms eine der größten Gerechtigkeiten der Geschichte - gehen wir mit Cicero, dem bedeutendsten Politiker jener Zeit, zur Stunde 0 zurück und verstehen, wie, und vor allem warum das passierte, was auch die Entstehung und den Werdegang Deutschlands maßgeblich beeinflusste.
Lesen Sie weiter...

- Frank Neubüser

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 09.10.2015
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland