Die Heimkehrer (Die Brückenbauer 3) : Die Brückenbauer

  • von Jan Guillou
  • Sprecher: Johannes Steck
  • Serie: Die Brückenbauer
  • 13 Std. 38 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Band 3 des faszinierenden historischen Epos.

Der wohlhabende Ingenieur Lauritz hat sich mit seiner deutschen Frau Ingeborg und den vier Kindern nahe Stockholm niedergelassen. Seine Brüder Oscar und Sverre wohnen unterdessen in Berlin, wo Oscar über den größten Immobilienbesitz der Stadt verfügt. Auch er ist mit einer Deutschen verheiratet, der Adeligen Christa von Moltke. Während in Deutschland der Faschismus wächst, sorgt sich Lauritz um seinen ältesten Sohn Harald, der Gefallen an den nationalsozialistischen Parolen findet.

Die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg, die mit Modernität und Avantgarde begann, mit Filmen von Chaplin, Gemälden von Grosz und Romanen von Döblin, entwickelt sich mehr und mehr zu einem Albtraum, in dem Verfolgung und Schikane den Alltag beherrschen. Oscar und Sverre beschließen, Berlin zu verlassen, was sich jedoch als riskantes Unterfangen herausstellt.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Guter Abschluss der Trilogie

Band 1 war für mich der Beste, Teil 2 laaaangweilig, Teil 3 teilweise etwas konfus, aber immerhin wieder mit Handlung und Story, fast schon zu viel. Erstaunlich, wie der gleiche Autor 3 so unterschiedlich wirkende Bücher einer Serie geschrieben haben kann...
Lesen Sie weiter...

- Amazon Kunde

Tolle Fortsetzung

Was hat Ihnen am allerbesten an Die Heimkehrer (Die Brückenbauer 3) gefallen?

Ich liebe Bücher mit historischem Hintergrund und der 3. Teil der "Brückenbauer"-Reihe ist wieder ein gut recherchierter Roman. Obwohl dieser Teil u.a. während des Dritten Reiches spielt und man gemeinhin schon viel über das Thema gehört und gelesen hat, bekommt man hier einen Einblick aus einem anderen Blickwinkel. Wie schwierig es ist, innerhalb einer Familie mit dem Thema Faschismus umzugehen, wird hier eindringlich beleuchtet ohne belehrend zu sein.


Gab es im Hörbuch einen Moment, der Sie ganz besonders berührt hat?

Ich fand hochinteressant, wie sich Harald verändert hat. Sein Verhalten während der Olympischen Spiele in Berlin macht ihn einerseits sympathisch, andererseits weiß man als Leser / Hörer, was der Junge auf dem Kerbholz hat. Die Gehirnwäsche hat bei ihm hundert prozentig funktioniert.


Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Ein absolut empfehlenswerter Roman mit historischem Hintergrund, toll gezeichneten Figuren und einem genialen Sprecher.

Lesen Sie weiter...

- Anna Berg

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 28.10.2016
  • Verlag: Der Hörverlag