Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf

  • von Oliver Pötzsch
  • Sprecher: Johannes Steck
  • 19 Std. 0 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Der Schongauer Henker Jakob Kuisl reist im Februar 1672 zum Scharfrichtertreffen nach München. Erstmals hat ihn der Rat der Zwölf dazu eingeladen - eine große Ehre. Kuisl hofft, unter den Ratsmitgliedern einen Ehemann für seine Tochter Barbara zu finden. Die Henkerstochter ist verzweifelt: Sie ist ungewollt schwanger und traut sich nicht, ihre Notlage dem Vater zu offenbaren. Dann kommt in München eine Reihe von Morden an jungen Frauen ans Licht, und Kuisl wird um Hilfe bei den Ermittlungen gebeten. Alle Morde tragen die Handschrift eines Scharfrichters. Der Verdacht fällt auf den Rat der Zwölf.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

war gefesselt

Hab schon andere Romane gehört. Könnte nicht aufhören.Wie immer eine spannende fesselnde Geschichte die hervorragend gelesen wurde.
Bin gespannt auf den nächsten Teil.
Lesen Sie weiter...

- Kindle-Kunde

wie immer eine sichere Bank ...

Mit Oliver Pötzsch Geschichten um die Henkersfamilie Kuisl bin ich immer auf der sicheren Seite. Ich habe sogar das Gefühl, dass die Geschichten und auch die Erzählweise des Autors von Mal zu Mal besser werden. Kennt und schätzt man die Geschichten um die Schongauer Henkersfamilie kann auch dieser Band ohne viel Nachdenken einfach in die Bibliothek wandern. Hat man noch keine Bekanntschaft mit den Kuisls gemacht, ist das auch kein Problem. Die Bände sind unabhängig voneinander gut lesbar/hörbar. Ich bin bei Band 3 eingestiegen. Die Hinweise auf frühere "Fälle" machen schnell Lust auf mehr. Egal was Sie gerade machen Herr Pötzsch, hören Sie damit auf, setzen Sie sich an die Schreibmaschine und erzählen Sie bitte mehr von Ihren Ahnen!
Lesen Sie weiter...

- Alexandra

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 14.07.2017
  • Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH