Die Kinder des Gral

  • von Peter Berling
  • Sprecher: Lutz Riedel, Sascha Rotermund
  • 10 Std. 47 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

1244: Ludwig IX. von Frankreich folgt dem Ruf des Papstes und sendet ein Heer gegen den Montségur, die unbezwingbare Ketzerburg im Languedoc. In einer stürmischen Nacht werden zwei Kinder an Seilen an der Mauerkrone herabgelassen. Sie sind die Erben des Gral. Ihr Königtum könnte die Weltreligionen vereinen - doch können Kinder eine solche Krone tragen, ohne davon erdrückt zu werden? Einen Schutzengel indes haben sie: William von Roebruk. Als Held wider Willen gerät der Franziskaner in eine tödliche Auseinandersetzung um imperiale Machtinteressen und einen großen Plan...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Mehr davon

Sicherlich ist es Anfangs etwas befremdlich wie William von Roebruck vorgetragen wird. Aber nach einer kurzen Eingewöhnung finde ich diese Art doch sehr erfrischend. Es hat den Anschein, man sitzt dabei wärend er seine Memoiren niederschreibt... Toll! und endlich mal eine neue Idee. Auch die andere Stimme ist super, beide zusammen ergänzen sich wirklich prima.

Nun aber zur Story, die ist wirklich verzwickt und wer hier nicht aufpasst kann tatsächlich schnell den sehr intelligent gewebten Handlungsfaden verlieren. Wem das passiert kann ich nur empfehlen noch mal ein paar Passagen zurück zu gehen. Ansonsten wird der Hörer geneigt sein eine schlechte Wertung für dieses Buch zu geben.

Die Gesamtstimmung ist unglaublich dicht und die Idee dieser 'Weltverschwörung' um den Gral ist wirklich eine unglaublich packende Sache.

Fazit: SCHADE WENN ES DURCHGEHÖRT IST!!!!

Aber es gibt zum Glück Trost und Hoffnung, Wann wird der 2. Teil, Das Blut der Könige, angeboten? BITTEEEE AUDIBLE MACHT WAS!!!
Lesen Sie weiter...

- traumsaat

Als Hörbuch nur bedingt geeignet

Für mich persönlich wäre dieses Hörbuch als leibhaftiges Buch, welches ich in den Händen halte, besser geeignet gewesen.
Streckenweise sah ich mich einem Bombardement von neuen Personen, Orten und geschichtlichen Daten ausgesetzt. Dies führte dazu, dass ich schließlich mental abschaltete.

Die Sprechleistung ist hervorragend, keine Frage.

Inhaltlich bietet dieses Hörbuch eine Menge an Informationen und guter Ideen. Trotz schöner Sprache darf man keine Angst vor deftigen Passagen haben, die das Buch aber vertragen kann und das Bild des Antihelden abrunden.

Fazit: entweder als Buch lesen um die Möglichkeit zu haben zurückzublättern (ich habe oft den Überblick über die Personen und deren Gesinnung verloren und zum Teil auch bis zum Schluß nicht wiedergefungen)
oder man hört nicht wie ich während Sport und Haushalt, sondern konzentriert auf dem Sofa sitzend mit einem Notizbuch in der Hand.

Lesen Sie weiter...

- Lydia Grube

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 10.05.2007
  • Verlag: Lübbe Audio