Die Puppenspieler

  • von Tanja Kinkel
  • Sprecher: Franziska Bronnen
  • 8 Std. 47 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Tanja Kinkels erfolgreichster Roman in einer musikalisch inszenierten Lesung: Im Jahre 1484 gibt der Papst das Signal zur Hexenverfolgung. Mitten in Deutschland muss ein Zwölfjähriger zusehen, wie seine Mutter auf dem Scheiterhaufen endet. Richard, Sohn eines Kaufmanns und einer Sarazenin, werden die Bilder für immer verfolgen. Bis ins Haus des reichen Jakob Fugger, der den Neffen seiner Frau aufnimmt. Und später nach Florenz und Rom, wo er für Jakob Fugger arbeiten wird. Im Italien der Medici und Borgia, der Busspredigten eines Savonarola und der Kunst eines Michelangelo muss Richard sich entscheiden zwischen Freundschaft und Liebe, zwischen dem Wunsch nach Rache und einem ungebundenen, vorurteilsfreien Leben.

weiterlesen

Kritikerstimmen

"Franziska Bronnen spricht Tanja Kinkels Bestseller mit erzählerischer Bravour."
-- Hamburger Morgenpost

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Puppenspieler

Die Geschichte von Richard, der als zwölfjähriger seine Mutter verliert, weil sie als Hexe veruteilt auf dem Scheiterhaufen verbrannt wird, wird so einfühlsam erzählt, daß man sich gar nicht mehr von ihm trennen will. Sein Leben richtet er fortan darauf aus, den kirchlichen Hexenverfolgungswahn insgesamt zu entkräften, denn für ihn existieren Hexen nicht. Zunächst lebt er nach dem Tod seiner Mutter bei seinem Onkel, dem reichen Händler Jakob Fugger in Augsburg und wird selbst später ein geschickter Händler, was ihm die Möglichkeit gibt, nach Italien zu gehen. Doch hier hat die Kirche eher noch mehr Einfluss als in Deutschland. Tanja Kinkel schafft es mit diesem Roman den Leser in die Zeit des 15. Jahrhunderts zu versetzen. Auch die Begegnung mit Lorenzo de'Medici bringt dem Hörer viele historische Details auf interessierende Weise nahe. Ein Hörbuch, was auf einem historischen Roman, der hervorragend recherchiert ist, basiert und die Ereignisse der Zeit interessant aufarbeitet. Die Faszination ist dabei vor allem dadurch so groß, daß man, auf Grund der herrlichen Sprache des Buchs, einfach fabelhaft das lebhafte Schicksal Richards miterleben kann. Seine Vergangenheit, der Tod seiner Mutter läßt ihn nicht los. Er entdeckt eine neue Leidenschaft, die Literatur und damit die Philosophie, lernt die unterschiedlichsten Leute kennen...
Ein sehr spannendes Hörbuch, was von der zunächst sehr gewöhnungsbedürftigen aber dann hervorragend artikuliernden Erzählerin fesselnd bis zum schluß sehr gut vorgetragen wird.
Lesen Sie weiter...

- msvk

Bisher die Nummer Eins!

Ich habe schon einige Bücher gelesen, aber 'Puppenspieler' ist bisher meine Nummer Eins! Tanja Kinkel beschreibt die Entwicklung eines Zwölfjährigen Jungen bis hin zum jungen Mann. Der Roman spielt im 15. Jahrhundert und beschreibt sehr genau auf der einen Seite die Rolle der damaligen Kirche, auf der anderen den Einfluss der Fugger, Medici und Borgia.
Dadurch, dass sich Tanja Kinkel Zeit lässt bei der Beschreibung der verschiedenen Lebensphasen von Richard, kommt das Gefühl auf, man sei die ganze Zeit dabei. Deshalb fand ich es sehr schade, dass der Roman nicht noch mehrere Stunden weiter ging. Es machte einfach Spaß die ganze zuzuhören und ich kann es nur allen empfehlen.
Lesen Sie weiter...

- Lothar Becker

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 07.10.2005
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland