Eine Messe für die Medici (Tuchhändler 2) : Der Tuchhändler

  • von Richard Dübell
  • Sprecher: Reinhard Kuhnert
  • Serie: Der Tuchhändler
  • 15 Std. 50 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Italien im Jahre 1478: Während der Ostermesse im Dom zu Florenz wird bei einem Attentat auf die Medici der jüngere Bruder Giuliano getötet. Sein Bruder Lorenzo, der seit einiger Zeit mit dem Papst um die Vorherrschaft um einige italienische Republiken streitet, überlebt - und eröffnet eine gnadenlose Jagd auf die vermutlich Schuldigen: die rivalisierende Sippe der Pazzi, ebenfalls ein altes florentinisches Geschlecht. Zur gleichen Zeit gerät die junge Jana Dlugosz in Verdacht, mit den Pazzis kollaboriert zu haben. Alle Beweise sprechen gegen Sie und selbst ihr Gefährte der Kaufmann Peter Bernward, beginnt an ihr zu zweifeln.

Haben Machthunger und Ehrgeiz die junge Frau in eine verhängnisvolle Falle getrieben? Aber dann beginnen Menschen aus Janas Umfeld zu verschwinden, und Peter Bernward erkennt, dass der Fall komplizierter ist, als er dachte...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Geheimnisvoll und Intrigen

Es macht Spass zu zuhören, da viele Intrigen und Geheimnisse vorkommen. Die Medici sind immer für einen Roman zu haben. Es ist spannend bis zum Schluss.
Lesen Sie weiter...

- Kira & Satan

Sehr anstrengender Sprecher

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Die Geschichten aus der Tuchhändler-Reihe sind sehr schön illustriert und gefallen mir gerade aufgrund ihrer detailverliebten Beschreibung der Schauplätze. Der Sprecher aber macht es stellenweise zu einer Sache der Überwindung, weiterzuhören. Schon im vorigen Buch (Teil 1) hatte er der Figur der Jana Dlugosz in einem merkwürdigen Sprechduktus gesprochen, der wohl ihren ausländischen Akzent darstellen sollte. Es klingt allerdings nicht wie ein Akzent, sondern eher wie eine Sprachbehinderung – kein Mensch hat so eine Sprachmelodie. Zu allem Überfluss ist Jana in diesem Buch nun eine der Hauptfiguren. Und noch schlimmer: Eine Menge weiterer Personen wird ebenfalls jetzt mit diesem Sprechsingsang dargestellt, kaum eine der Figuren kann noch "normal reden". Mit der Idee, einen Akzent darzustellen, hat das kaum etwas zu tun. Das ist beim Zuhören ein echtes Problem. Schade, dass das eigentlich gute Buch so dadurch leidet.

Lesen Sie weiter...

- ooxoo

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 29.01.2015
  • Verlag: Audible GmbH