Marco Polo: Bis ans Ende der Welt

  • von Oliver Plaschka
  • Sprecher: Wolfgang Wagner
  • 25 Std. 23 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Ein heldenhafter Abenteurer? Ein geistreicher Berater der Mächtigen? Oder doch nur ein einfacher Betrüger?

Die einzige Romanbiografie über eine der schillernsten Figuren des Mittelalters: Marco Polo. Ist dieser Mann ein Held, ein Genie oder nur ein Lügner? Diese Fragen gehen dem Geschichtenerzähler Rustichello durch den Kopf, als er der Erzählung seines Mitgefangenen Marco Polo lauscht. Hat dieser Marco es wirklich bis an den Hof des Kublai Khan geschafft? Doch diese Fragen verblassen mehr und mehr, je stärker der geschickte Geschichtenerzähler Marco seinen Zuhörer mit seinen Schilderungen gefangen nimmt. Und so reist Rustichello mit Marco zurück in die Vergangenheit, bestaunt mit ihm die Wunder Asiens, hört von dem Geschick, mit dem der Venezianer alle kulturellen Gräben überwinden und zu einem der wichtigsten Männer Chinas aufsteigen konnte.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Historische Romanbiographie

Wer Historienschinken a la Ken Follet, Noah Gordon oder Rebecca Gable mag, wird vermutlich enttaeuscht werden, Sprache und Erzaehlstil von Oliver Plaschka sind sehr viel nuechterner und z.T. distanzierter, eher aus der "Binnenansicht" der Zeit geschrieben und erfordern insofern die Bereitschaft des Hoerers, sich einzulassen. Wenn das gelingt, erwartet einen ein opulentes Zeitgemaelde mit detailreichen Schilderungen der abenteuerlichen Reisen des Marco Polo im 13 Jahrhundert bis ins heutige China.
Soweit die Fakten aus dem Leben des Marco Polo ueberhaupt historisch bekannt und belegt sind, wurden sie, (soweit ich das als Nicht Historikerin beurteilen kann), korrekt eingewoben. Bei den privaten Lebensumstaenden hat sich der Romanautor natuerlich einige fiktive Freiheiten genommen, die insgesamt aber stimmig sind und nicht ins Reisserische oder Triviale abgleiten.
Spannung wird vom Autor durch Zeitspruenge aufgebaut, denen manchmal nur schwer zu folgen ist. Aufmerksames Zuhoeren ist deshalb gefragt, manchmal muss kurz zurueckgesprungen werden, um zu klaeren, in welcher Zeitebene man sich als Hoerer gerade befindet.
Alles in allem habe ich das Hoerbuch sehr genossen, eine maerchenhafte Erzaehlung, z.T. wie aus 1001 Nacht mit historischen Bezuegen.
Lesen Sie weiter...

- Sabine

Langatmig, ohne rechte Spannung

Die Geschichte ist wird in einer Art Rückschau erzählt. Durch die Unterbrechnungen kommt kein rechter Fluß auf. Es fehlt generell ein rechter roter Faden in der Geschichte. Es ist eher eine Aneinanderreihung kleinerer Erzählungen ohne jede Spannung.
Insbesondere zum Ende wird die Erzählung recht wirr und immer platter.
Es fehlt hier einfach an Würze, an einem roten Faden, an Spannung.
Schade, denn das Thema hätte durchaus was.
Lesen Sie weiter...

- Til-Ulrich

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 17.11.2016
  • Verlag: Audible GmbH