Pompeji

  • von Robert Harris
  • Sprecher: Karlheinz Tafel
  • 12 Std. 34 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Pompeji, 79 n. Chr., reichste Stadt der römischen Weltmacht, Oase der Schönen und Mächtigen: Der junge Wasserbaumeister Attilius kommt einer skrupellosen Verschwörung auf die Spur, doch seine Nachforschungen werden überschattet von den unheimlichen Vorzeichen einer drohenden Apokalypse.

weiterlesen

Kritikerstimmen

Robert Harris ist ein Genie. Man kann sich kaum vorstellen, dass eine Roman-Lektüre mehr Spaß macht als bei Pompeji.
-- The Sunday Times

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

während einer langen, langen Autofahrt ...

Über Geschmack lässt sich nicht streiten. Einige der Meinungen hier beklagen die Geschichte, andere finden sie herrlich. Wer ständig Action sucht, wird sie nicht mögen. Wer sich auf die herrlichen Details einlassen kann, wer es mag, über das Leben und das Wissen der römischen Gesellschaft zu staunen, der wird sie lieben. Mir völlig unverständlich ist die Kritik am Sprecher. Ich kann es kaum fassen, mit wie vielen Nuancen es ihm gelingt, die Figuren voneinander zu unterscheiden. Ich habe die Geschichte in einem Rutsch während einer langen Autoreise gehört. Die letzte Stunde bin ich langsamer gefahren, um das Ende nicht zu verpassen.
Lesen Sie weiter...

- Bluesy

Kein großer Wurf

Eigentlich hat das Buch alles, was einen spannenen Roman ausmacht. Korruption, Intrigen, Gewalt, einen aufrechten, ehrlichen Helden, ein farbenfrohes römisches Sittengemälde der Kaiserzeit … und das alles zu Füßen des Vusuvs; und dessen Ausbruch ist auch noch mit dabei.

Obwohl alle Zutaten für ein fesselndes Buch vorhanden sind, bleibt das Werk trotzdem seltsam emutionslos. Nicht langweilig, aber mich fesselt das Werk einfach nicht. Es liegt nicht an den immer wieder eingeschobenen Ausschnitten aus einem modernen Fachbuch, dass die ganze Geschichte fast wie ein Sachbuch wirkt und es liegt auch nicht an dem Sprecher, der aus dem drögen Text keinen mitreißenden Thriller machen kann.

Pompeji ist für mich ein interessantes Buch, das einen (möglichen) Einblick über die letzten Tage der Stadt und ihrer Menschen gewährt. Alles was über den realen Bericht von Plinius herausgeht, ist natürlich Spekulation. Aber die Figuren in dem Roman wirken irgendwie hineingesetzt und wie ein Mittel zum Zweck. Begeisten kann mich das Buch nicht.
Lesen Sie weiter...

- Saarpirat

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 05.08.2011
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland