Inhaltsangabe

Jean-Paul Sartre (1905-1980) war nicht nur als Begründer der existentialistischen Philosophie die intellektuelle Instanz im Frankreich des vergangenen Jahrhunderts. Für seine Romane, Essays und Dramen wurde dem einflussreichen Denker der Literaturnobelpreis des Jahres 1964 zuerkannt, den der bis ins hohe Alter politisch engagierte und kritische Geist jedoch nicht annahm. Engagiert, originell und höchst persönlich führt C. Bernd Sucher, der bekannte Kritiker und Journalist, zusammen mit dem Schauspieler Stefan Hunstein durch Leben und Werk dieses schreib- und ruhmsüchtigen Genies.
(c)+(p) 2007 Argon Verlag Berlin
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 7,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 7,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
2 out of 5 stars
Von Anna Am hilfreichsten 15.09.2015

Wenig Inhalt, viel Heldenverehrung

Was genau hat Sie an Jean-Paul Sartre. Eine Einführung in Leben und Werk (Suchers Leidenschaften) enttäuscht?

Das Hörbuch bringt wenig Informationen rüber. Vor Allem alles, was Sartre nicht nur in das positivste Licht rückt, wird ausgespart, so etwa sein Streit mit Camus, seine Nähe zum Stalinismus und seine linksorthodoxe, mehr an Ideologien als an den Menschen orientierte politische Haltung oder seine Veröffentlichungen in kollaborierenden Verlagen im von Nazideutschland besetzten Frankreich.

Was hätte Bernd Sucher anders machen müssen, damit Sie das Hörbuch mehr genossen hätten?

Es hätte nicht geschadet, Sartre als das darzustellen, was er war: Ein Mensch mit einem riesigen Intellekt und menschlichen Schwächen. Stattdessen wird er von Sucher so offensichtlich und ausschließlich verehrt, dass mit diesem Hörbuch eine differenziertere Position kaum vereinbar ist.

Wie hätte das Hörbuch besser vorgetragen werden können?

Der Vortrag entspricht dem Inhalt: Schwärmerisch und etwas nervig.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen