Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

  • von Judith Kerr
  • Sprecher: Sascha Icks
  • 5 Std. 43 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Anna ist neun Jahre alt, als die Reichstagswahl von 1933 einen Mann namens Adolf Hitler an die Macht bringt. Annas Vater ist nicht nur jüdischer Herkunft, er schreibt auch kritische Kommentare über den Mann, den viele ihren "Führer" nennen. Es wird Zeit, die Koffer zu packen und Berlin zu verlassen. Aber Annas Schmusetier, ein rosa Plüschkaninchen, bleibt zurück. Ihre Flucht führt Annas Familie erst in die Schweiz, dann nach Frankreich und schließlich nach England. In der Fremde nimmt nicht jeder die Heimatlosen freundlich auf...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Nicht nur traurig

Ein sehr gutes Buch, trotz tragischem Hintergrund, macht es Spaß es anzuhören, dank des tollen Sprechers, ich kann dieses Buch nur empfehlen. Ich habe mir gleich noch andere von Judith Kerr bestellt, leider gibt es keine Hörbücher mehr in Deutsch von ihr.

Angelika Albrecht
Lesen Sie weiter...

- mariejahr

Anna und der Antisemitismus

Dieses Hörbuch macht betroffen. Mindestens genauso betroffen, wie die bloßen schrecklichen Fakten aus einem Geschichtsbuch. Es wird die Flucht einer jüdischen Familie aus Nazi-Deutschland geschildert. Die Stimme der Erzählerin ist authentisch und passt sehr gut. Das Hörbuch ist gewagt! Kann man den schrecklichen Ereignissen jener Zeit aus der Sicht eines Kindes gerecht werden? JA, und es ist meiner Ansicht nach gelungen und das schier unglaubliche wurde geschafft. Dabei ist die Geschichte nie schulmeisterlich oder langweilig. Sie ist lebendig und spannend erzählt. Die kleinen ganz persönlichen Erlebnisse des Mädchens wurden mit den umwälzenden politischen Ereignissen jener Zeit verknüpft, nicht krampfhaft sondern wie aus einem Guß. Fünf Sterne, mehr geht leider nicht.
Lesen Sie weiter...

- Pumuckel

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 07.10.2010
  • Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH