Der Feuerthron (Die Kane-Chroniken 2) : Die Kane-Chroniken

  • von Rick Riordan
  • Sprecher: Stefan Kaminski, Lotte Ohm
  • Serie: Die Kane-Chroniken
  • 7 Std. 43 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Der finstere ägyptische Gott Seth ist besiegt! Carter und Sadie Kane könnten sich also ganz ihrer neuen Aufgabe widmen: der Ausbildung von Nachwuchs-Magiern. Doch schon wieder kommt etwas dazwischen. Die Chaos-Schlange Apophis erhebt sich und strebt nach der Weltherrschaft. Der Einzige, der sie zurückschlagen könnte, ist der Sonnengott Ra. Sadie und Carter müssen ihn unbedingt auf ihre Seite bringen. Allerdings wirkt der Gott etwas - nun ja - unmotiviert. Um ihn aus seiner Lethargie zu wecken, brauchen die Kane-Geschwister mehr als ihre magischen Kräfte.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Gewohnt gut!

Das Hörbuch war, wie von Riordan gewohnt, klasse. Ich freue mich schon auf Teil 3. Einen Abzug gibt es, weil ich finde, dass Lotte Ohm gar nicht zu Sadie passt.
Lesen Sie weiter...

- Amazon Kunde

naja...

Was hat Ihnen am meisten an Der Feuerthron (Die Kane-Chroniken 2) gefallen? Was am wenigsten?

Als Fan der Rick Riordan Bücher stößt man automatisch auf die Kane-Reihe. Ich habe die Bücherreihen zu Percy Jackson, Helden des Olymps und Percy Jackson erzählt... innerhalb eines Monats durchgehört, weil ich es so spannend, witzig und wirklich unterhaltend fand.
Diese Spannung ist den Kane-Büchern leider verloren gegangen. Ich habe bis jetzt nur das 1. Buch gehört, aber ich bin zugegeben schon enttäuscht. Die Idee mit den ägyptischen Göttern find ich gut, die Umsetzung ist nur echt dürftig. Da hätte man viel mehr draus machen können. Klar, ägyptische Götter gibt es jetzt nicht sooo viele wie griechische oder römische. Und dass sie nicht zu den Menschen kommen, um sich fortzupflanzen und fleißig Nachkommen zu zeugen ist auch schon verständlich, irgendwie... Das sie "Göttlinge" als Gefäß benutzen wie bei Yugioh, ja ok.. Aber dann erwarte ich auch mehr Auseinandersetzungen, mehr Zwischenmenschliches, mehr Emotionen, mehr Action!
Der Anfang war sehr schleppend, fast schon langweilig. Ein bisschen spannend wird es erst zur Mitte hin, wo Carter und Saddie bewusst wird, dass sie jeweils eine ägyptische Gottheit in sich tragen. Dann zieht sich die Story wie Kaugummi und wird erst in den letzten Kapiteln spannend.
Die Sprecher finde ich furchtbar! Ich weiß auch nicht, was die anderen an dem Kaminski so toll finden. Er liest total abgehackt, seine Betonung ist teilweise echt merkwürdig und gefühlt, als würde er ein Telefonbuch vorlesen. Die normale Sprechstimme von Lotte Ohm ist erträglich, aber wenn sie ihre Stimme verstellt, klingt das echt furchbar! Mir haben teilweise echt die Ohren geblutet! Kein Vergleich zu Marius Clarén, denn ich wirklich genial finde. Ein Sprecher allein hätte es auch getan.
Aber sehe schon, dass die nächsten Bücher auch mit den beiden sind. Ich versuche, mir jetzt noch das 2. Buch anzuhören. Aber wenn das genauso furchtbar wird, wie das erste, muss ich das leider abbrechen, so leid es mir für Rick Riordan tut.


Lesen Sie weiter...

- Christin

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 15.03.2013
  • Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH