Es wird keine Helden geben

  • von Anna Seidl
  • Sprecher: Mary Muhsal
  • 5 Std. 51 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Berührend, fesselnd, unfassbar: Wenn nichts mehr ist, wie es war.

Kurz, nachdem es zur Pause geläutet hat, hört Miriam einen Schuss. Zunächst versteht niemand, was eigentlich passiert ist, aber dann herrschen Chaos und nackte Angst. Matias, ein Schüler aus ihrer Parallelklasse, schießt um sich. Auch Miriams Freund Tobi wird tödlich getroffen. Miriam überlebt - aber sie fragt sich, ob das Leben ohne Tobi und mit den ständig wiederkehrenden Albträumen überhaupt noch einen Sinn hat. Waren sie und ihre Mitschüler Schuld an der Katastrophe?

Das großartige Debüt von Anna Seidl, die erst 16 Jahre alt war, als sie diese aufwühlende Geschichte geschrieben hat: eine intensive Auseinandersetzung mit den Folgen eines Amoklaufs für die Überlebenden, mit Schuld und Trauer, schonungslos erzählt.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

super traurig

Die Geschichte und die Sprecherin sind super. Fesselnd und endlos traurig aber absolut empfehlenswert.
Lesen Sie weiter...

- Anika Lesko

Ich wünschte, ich hätte es selbst gelesen...

Eine wirklich traurige, mitreißende, und absolut glaubwürdige Geschichte, die einen bis ins Mark erschüttern würde und ins tiefste Tal der Tränen führen könnte...

... wenn die Sprecherin auch nur ein drittel der beschriebenen Emotionen transportieren würde.

In der Hörprobe kamen mir Stimme und Vortragsweise noch passend gewählt vor, doch schon nach 30 Minuten wünschte ich mir, ich hätte das Buch gekauft und selbst gelesen.
Mary Muhsal liest diese Geschichte einfach vor. Sie klingt dabei zwar nicht monoton aber sie klingt auch nicht sonderlich involviert und das nimmt dem ganzen irgendwie die Seele.
Lesen Sie weiter...

- Mino

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 05.08.2014
  • Verlag: Oetinger Media