Flammender Zorn (Die Tribute von Panem 3) : Die Tribute von Panem

  • von Suzanne Collins
  • Sprecher: Maria Koschny
  • Serie: Die Tribute von Panem
  • 9 Std. 47 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Schwer verletzt wurde Katniss von den Rebellen befreit und in Distrikt 13 gebracht. Doch ihre einzige Sorge gilt Peeta, der dem Kapitol in die Hände gefallen ist. Die Regierung setzt alles daran, seinen Willen zu brechen. Gale hingegen kämpft weiterhin an Katniss' Seite - ohne Rücksicht auf Verluste, wie Katniss erschreckt feststellt. Als sie merkt, dass die Rebellen versuchen, sie für ihre Ziele zu missbrauchen, wird ihr klar, dass sie alle nur Figuren in einem perfiden Spiel sind. Wie soll sie die schützen, die sie liebt? Das grandiose Finale der Trilogie - erstmals ungekürzt gelesen von Maria Koschny, der deutschen Stimme der Katniss (Jennifer Lawrence) in der Verfilmung der "Tribute von Panem". Möge das Gute siegen! Möge die Liebe siegen!

weiterlesen

Beschreibung von Audible

Hoffnung, Liebe, Rebellion: Die Hungerspiele gehen in die letzte Runde!Im mitreißenden Finale der Trilogie von Suzanne Collins geht es um alles oder nichts - für Panem und für Katniss. Als Symbol der Rebellion gegen das Kapitol kämpft Katniss, der Spotttölpel, Seite an Seite mit den Bewohnern des zerstört geglaubten Distrikt 13. Präsident Snow hat nicht nur eine furchteinflößende Armee hinter sich, sondern auch Peeta unter seiner Kontrolle. Doch auch die Rebellen wollen Kontrolle - über Katniss. So kämpft sie für Freiheit, Frieden - und ihre Liebe.
Mit diesem ungekürzten Hörbuch tauchen Sie in die dystopische Welt von Panem ein und erleben den "Flammenden Zorn" hautnah. Die Sprecherin Maria Koschny ist Katniss' deutsche Synchronstimme in der Verfilmung der Romanreihe "Die Tribute von Panem". Ihre selbstbewusste Erzählstimme erweckt die junge Kriegerin zum Leben und nimmt den Hörer mit in die Schlacht um ein neues Panem. Mit starker Stimme erzeugt sie eine Atmosphäre voller Spannung und Emotion.
Der Höhepunkt der internationalen Erfolgsserie!

weiterlesen

Kritikerstimmen

Maria Koschny erweist sich als sprecherische Idealbesetzung für die "Tribute" und den titelgebenden "flammenden Zorn". Ihre harte, eher nüchterne Stimme passt perfekt zu dem kompromisslosen, unerbittlichen Text [...] ein Muss
-- hörBücher

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Verwandte Videos

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Zugedröhnter Spottölpel

Mit viel Vorfreude und mit Spannung habe ich mich auf den dritten und letzten Teil der Hunger Spiele gefreut... Und ich wurde sehr enttäuscht. Irgendwie fühlte sich alles irgendwie falsch an. Band Drei knüpft nicht nahtlos dort an, wo Band Zwei aufhörte, sondern startet gleich Mitten im Krieg der rebellierenden Distrikten gegen das Kapitol. Und Katness? Die philosophiert lange - zu lange für meinen "Männer-Geschmack" - über ihre Gefühle. Und dabei ist sie mehr oder weniger meisten mit Schmerzmitteln zugedröhnt, bis sie sich dann endlich dazu durch ringen kann, sich als Spottölpel, als Symbol der Rebellen, am Krieg zu beteiligen. Der Kriegsverlauf selbst, war auch nicht gerade nachvollziehbar. Z.B. wird Destrikt 13 mehrere Tage lang durch das Kapitol bombadiert und alle Bewohner harren geduldig in einem riesigen Bunker aus. Und dann? Die Bombadierung hört auf und die Bewohner können wieder an die Oberfläche. Offenbar besitzt das Kapitol nur Hoovercrafts, also Flugzeuge, aber keine Panzer und Bodentruppen. Keine Belagerung, nichts weiter geschiet. auch ansonsten scheint das übermächtige Kapitol den ganzen Krieg über zu verschlafen. Die einzige Verteidigung scheinen ein paar Arena-Todesfallen und eine Handvoll Mutanten zu sein. Wie gesagt: irgendwie fühlte sich die ganze Geschichte falsch an. Einzig der Schluss vermochte mich ein wenig zu fesseln, da es sich einmal nicht um ein typisches Happy-End handelt. Aber leider vermag Katness das Ende nur wieder zugedröhnt über sich ergehen.
Wie ich schon beim ersten Band schrieb, merkt man(n), dass diese Bücher von einer Frau und vermutlich auch vornehmlich für Frauen geschrieben wurde. Dies soll aber nicht heissen, dass Männer keinen Spass an diesen Büchern haben können. Ich hatte meinen Spass an Band Eins und Zwei. Band Drei ist für mich aber ganz klar der schwächste Teil dieser Triologie. Zudem liest Maria Koschny gewohnt gehetzt vor. Somit kann ich diesem Hörbuch nur maximal zwei bis drei Sterne vergeben.
Lesen Sie weiter...

- P. Schild "Rochus"

Flammender Zorn? Iwo!

Zugedröhnter Spott-Tölpel passt besser als Untertitel!

Jaaaa, das Ende passt wohl zu Katniss' Persönlichkeit : impulsiv, begriffsstutzig und irgendwie ... unbeholfen. Sklave ihrer selbst, bis zum Schluss. Und ich hasse zum ersten Mal ein konsistentes Ende.

Da gab es diesen Zeitpunkt nach ca 2/3 da denkst du jetzt checkt sie wer sie ist, jetzt übernimmt sie Verantwortung und Führung, endlich geht die Action los. Tja und dann zieht er vorbei und ... wenn nur dieses ewige Rumgejammere und Selbstbemittleiden nicht wäre! In Teil 1 und 2 war es das Salz in der Suppe, aber hier... versalzen. Grausig.

Und am Ende der ungekürzten Fassung habe ich irgendwie das Gefühl gehabt ich hätt' trotzdem was verpasst - da fehlt doch was! Ja, die Wendung bezgl. Coin/Snow ist ziemlich ausgebufft von der Autorin; trotzdem : es ist zwar logisch, das Ende, aber es "stimmt" nicht.

Und dieses ewige Rumgejammere,... nein, so habe ich mir das Ende nicht vorgestellt.

Also falls es eine Fortsetzung gibt (obwohl ich keinen glaubwürdigen Ansatzpunkt sehe) : Egal wie gut und konsistent das sein mag - die Frau gehört in den Wald, mit Bogen und auf der Jagd - und nicht im Pelz in der Stadt mit Gewehr auf der Flucht. Kämpferin gone Heulsuse. Bäh.
Lesen Sie weiter...

- Michael Winkler "micwin"

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 22.08.2012
  • Verlag: Oetinger Media