Gläsernes Schwert (Die Farben des Blutes 2) : Die Farben des Blutes

  • von Victoria Aveyard
  • Sprecher: Britta Steffenhagen
  • Serie: Die Farben des Blutes
  • 16 Std. 50 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

In letzter Sekunde wurden Mare und Prinz Cal von der Scharlachroten Garde aus der Todesarena gerettet. Nun will Mare diejenigen aufspüren, die sind wie sie: Rote mit besonderen Silber-Fähigkeiten. Denn auch der neue König der Silbernen, ihr einstiger Verlobter, hat es auf diese Menschen abgesehen. Aber schnell wird klar, dass er eigentlich nur eins will: Mare für sich zurückgewinnen.

Die spannende Fortsetzung des SPIEGEL-Bestsellers mit der unverwechselbar rauen Stimme von Britta Steffenhagen.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

besser als erwartet

habe nun den zweiten Teil der Geschichte gehört und bin am Ende doch positiv überrascht.
die Handlung knüpft direkt am ende von Band eins an. es geht rasant weiter, in der Mitte hatte ich das Gefühl man verzettelt sich etwas . Doch zum Schluss wird alles wieder umgeworfen und man möchte nun direkt mit dem dritten Teil loslegen.
idt hslt eine Mischung aus X-man und Tribute von Panem.
Lesen Sie weiter...

- coppos

Erwartungen vom ersten Buch zerstört

Ich habe das erste Hörbuch dieser Reihe geradewegs in mich aufgesogen. So schön und spannend fand ich es. Aber sobald ich das zweite Buch begonnen habe musste ich mir mehrmals gestehen das es nicht mehr die selbe "Anziehungskraft" hatte wie das erste Buch.
Die Hauptperson Mare schafft es alle 5 Minuten ihren Kummer auszudrücken, dass sie nicht sich selbst sein kann, niemanden vertrauen kann bzw. darf und das sie alleine ist. Der Satz: "Jeder kann Jeden verraten." kommt für meinen Geschmack viel zu oft vor.
Nach den ersten Kapitel ist man diese traurige Mitleidstour sehr leid und muss sich durch den Rest der Geschichte förmlich quälen.
Das Ende ist auch sehr unzufriedenstellend denn es zwingt mich ein weiteres Buch zu holen um zumindestens zu wissen ob sie es schaffen. Im Allgemeinen hätte viel mehr voran gehen können. Nicht nur in der Geschichte sondern auch mit den Personen. Man merkt zwar eine Entwicklung aber diese werden immer wieder unterminiert mit den selben engstirniegem Mantra der Hauptperson.

Was man auf alle Fälle noch vermerken muss, ist die tolle Arbeit der Sprecherin. Sie schafft es die unterschiedlichen Charaktere mit ihrer Stimme darzustellen, was es sehr einfach und angenehm macht zu verfolgen wer genau spricht.

Ich werde mir auf jeden Fall noch das Dritte im Bunde anhören, nicht weil die Geschichte so bombastisch war, sondern weil ich ungerne eine unvollendete Geschichte habe. Mal sehen ob ich mich auch durch diese Quälen muss.
Lesen Sie weiter...

- Shanara

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 01.07.2016
  • Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH