Heaven

  • von Christoph Marzi
  • Sprecher: Katharina Thalbach
  • 6 Std. 54 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Feenblut fließt in den Adern von Heaven. Aber bisher weiß das Mädchen noch nichts von ihrer besonderen Abstammung. Als die Jagd auf sie beginnt, ist Heaven ist ganz auf sich gestellt. David dagegen findet sein Leben ziemlich normal. Gut, seine Ex hat ihn gerade verlassen, aber kein Grund für ein Hollywood-Drama. Doch dann trifft er hoch auf den Dächern Londons Heaven. Und Davids Leben ändert sich für immer...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

verliert zum Schluß hin

Die Geschichte startet recht spannend, verliert zum Schluß hin aber und wird zum Ende doch recht unglaubwürdig. Am Anfang kann man sich noch gut vorstellen, wie (ohne zu viel zu verraten) Dinge und Ereignisse auf einander aufbauen. Die Auflösung des Rätsels verstrickt sich zusehens in nicht mehr nachvollziehbare Fantasien - für einen ungeübten "Fantasie-Leser/-Hörer".
Mit Katharina Thalbach hat die Geschichte eine tolle Sprecherin, die durch Satzmelodie und Stimmlage den Charakteren individuelles Leben einhaucht. Toll!
Lesen Sie weiter...

- Anke

"Stadt der Feen" passt nicht ganz

Ich finde der Untertitel des Namens "Heaven - Stadt der Feen" passt nicht ganz. Der englische Titel "Heaven - they'd kill for her heard" ist viel besser gewählt.
So wurde leider die komplette Auflösung vorweggenommen, denn bis zum Schluss geht es überhaupt nicht um Feen. Um eine Stadt mit Feen bis zum Ende nicht wirklich.

Inhalt: Heaven wird vom Lumpenmann ihr Herz herausgeschnitten. Diese läuft jedoch einfach danach weiter. Doch ohne Herz kann doch niemand leben? So trifft sie in ihrer Verzweiflung auf David, der erst denkt sie sei auf Drogen. Verfolgt vom Lumpenmann beginnt jedoch auch er langsam zu glauben was sie sagt.

Zur Sprecherin: Bitte hört euch eine Hörprobe an! Die Stimme ist sehr speziell, gut für Märchenerzählungen, aber überhaupt nicht geeignet für wörtliche Rede. Es tut mir Leid aber diese Stimme geht gar nicht. Etwas wie Nina Hagen, so ganz rau und etwas "böse" klingend. So kann man leider kein Mädchen vertonen und erst nach Ewigkeiten habe ich mich daran gewöhnt. Da es aber geschmackssache ist, hört die Hörprobe, ob ihr euch mit ihr anfreunden könnt.

Der Schreibstil ist super. Auch die Grundstory finde ich ganz gut, aber mehr nun auch nicht.
Lesen Sie weiter...

- BrokenLullaby

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 16.10.2013
  • Verlag: Lübbe Audio