Libellensommer

  • von Antje Babendererde
  • Sprecher: Carla Swiderski
  • 3 Std. 18 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Jodie ist unglücklich - mit ihrer Figur und mit ihren ständig streitenden Eltern. Sie beschließt abzuhauen und zu ihrer Internetbekanntschaft Tim zu trampen. Als Jodie einem zudringlichen Truckfahrer in die Hände fällt, rettet sie Jay, ein Indianerjunge. Jay nimmt sie mit auf eine abenteuerliche Reise in der kanadischen Wildnis. Jodie verbringt drei aufregende Wochen mit Jay, in denen sie ihre erste Liebe erlebt und die indianische Kultur kennen lernt. Doch ihre gemeinsame Zeit ist begrenzt...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Libellensommer

Bezüglich dieses Hörbuchs bin ich etwas zwiegespalten. Von allen Büchern, die ich bisher von Antje Babendererde gelesen und gehört habe, hat mir „Libellensommer" am wenigsten gefallen. Es ist nicht schlecht, auf gar keinen Fall, aber ich konnte nicht so in der Geschichte versinken wie bei „Indigosommer" oder „Rain Song" beispielsweise. Die Hauptfigur Jodie war mir die ganze Geschichte über irgendwie unsympathisch, ich fand sie albern und naiv und konnte nicht richtig warm mit ihr werden. Jay mochte ich sehr, finde es aber sehr sehr schade, dass man über seinen Indianerstamm, die Cree, so wenig erfährt. Er hätte auch irgendein weißer, schwarzer... Junge, der in einem Aussteigercamp lebt, sein können.

Die Geschichte an sich hat mir gut gefallen, besonders, dass es der Autorin wieder gelingt, dem Leser eine der vielen Problematiken, die zwischen den Indianern und den Weißen in Nordamerika immer noch vorherrschen, nahezubringen. Mich hat das Buch auch ein wenig ins Grübeln über die Abholzung der Wälder und dem Umweltschutz gebracht und ich hoffe, dass das vielen Lesern so geht. Allerdings bedient Antje Babendererde mit „Libellensommer" auch einige Klischees, was mich ein wenig störte, ebenso wie die abgedroschenen, kitschigen Phrasen, die sich zum Ende des Buches leider ein wenig häuften.

Carla Swiderski als Sprecherin ist leider auch nicht so ganz mein Fall. Sie liest das Buch gut, ihre Stimme ist angenehm, aber sie liest es nur vor. Man hat nicht das Gefühl, mit Jodie an einem Tisch zu sitzen und die Geschichte von ihr erzählt zu bekommen. Evtl. lag es auch an der Sprechleistung, dass ich mich nicht in die Geschichte fallen lassen konnte, ich weiß es nicht. Ich werde auf jeden Fall bei Gelegenheit das Buch zu „Libellensommer" lesen und schauen, ob mir das besser gefällt.

„Libellensommer" ist eine nette Geschichte, die man sich gut anhören kann, aber ganz sicher nicht Antje Babendererdes bestes Buch.
Lesen Sie weiter...

- Eva Loddeke

3 Stunden hör-vergnügen!!!

Die 15 jährige Jodie läuft nach Familienstreitigkeiten von Zuhause weg. An einer Tankstelle am Highway begegnet sie dem jungen Indianer Jay zum ersten Mal. Nach einem Zwischenfall mit einem zudringlichen Truckfahrer flieht sie mitten in der Nacht in den Wald. Durch Zufall läuft sie Jay in die Arme, der auf den Weg in ein einsames Indianer-Camp ist .Keinen Tag später ist Jodie mit ihm in den undurchdringlichen kanadischen Wäldern unterwegs. Jay nimmt Jodie mit auf eine Reise, die ihr Leben völlig verändert. Fernab jeder Zivilisation, mitten in der ursprünglichen Natur, verbringen die beiden einen Sommer voller Liebe und Magie. Aber Jodie merkt schon bald, dass im Camp etwas vor sich geht, von dem sie nichts wissen soll. Zudem merken beide, dass Jodie nicht in die Wildnis gehört und Jay nicht in die Stadt. Jodie steht vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens...

Auch dieses Hörbuch wurde von Carla Swiderski gesprochen und auch hier muss ich sagen, wieder die richtige Wahl. Wieder war die Protagonistin 15 Jahre alt und das brachte Carla Swiderski erneut glaubhaft rüber. Ich möchte sogar sagen das sie "Libellensommer" besser gelesen hatte als "Der Gesang der Orcas". Bei "Libellensommer" war sie irgendwie noch engagierter, so konnte der Zuhörer die Geschichte bildhaft verfolgen. Das Hörbuch ist auf jedem Fall eine Empfehlung wert. Das Hörbuch ist leider auch wieder eine gekürzte Fassung und hat 3 Stunden und 18 Minuten hör-vergnügen.
Lesen Sie weiter...

- buecherfans

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 02.06.2010
  • Verlag: JUMBO Neue Medien & Verlag GmbH