Inhaltsangabe

Im Wald von Niederkaltenkirchen wird eine nackte Tote gefunden. Sie war erst kurz zuvor beim Simmerl in den ersten Stock gezogen und hat unter dem Namen "Mona" Stripshows im Internet angeboten.

Der Eberhofer steht vor pikanten Ermittlungen, denn zum Kreis der Verdächtigen zählen ein paar ihrer Kunden, darunter der Leopold, der Simmerl und der Flötzinger. Harte Zeiten für den Franz, auch privat: Das Doppelhaus vom Leopold und der Susi wächst in dem Maße wie Franz' Unlust auf das traute Familienglück.

Dann: die zweite Tote im Wald. Das gleiche Beuteschema.

Ein Serienmörder in Niederkaltenkirchen?
©2018 dtv (P)2018 DAV
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 13,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 13,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
5 out of 5 stars
Von kantrigoerl Am hilfreichsten 17.02.2018

Wann bekommt Tramitz endlich einen Hörbuchoscar?

Der Eberhofer ist wieder mal unschlagbar und das ist schön. Ich hab oft gelacht, viel gegrinst und einmal eine Träne zerdrückt. Tramitz ist ein Vorlesegenie. Die vielen Personen! Und jede eine Type für sich, unverwechselbar. Ach ja und Mordfälle werden auch wieder gelöst.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

17 von 19 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

3 out of 5 stars
Von Flyboy01 Am hilfreichsten 23.02.2018

Matter Abglanz

Ähnlich lautende Bewertungen sammeln sich ja schon zunehmend - und ich muss mich leider anschließen: Folge 9 der Eberhofer-Saga ist nur noch ein matter Abglanz alter Bestform. Nichts neues in Niederkaltenkirchen. Aber rein gar nix.

Der Kriminalfall ist eh Wurst, wie immer. Das hat bisher nichts ausgemacht, im Gegenteil, denn der Tratsch und die Tragödien in der (fiktiven) Nachbargemeinde von Landshut waren viel interessanter. Frage nicht. Doch da ist komplett die Luft raus. Der Birkenberger-Rudi benimmt sich gewohnt larmoyant, der Vater raucht seine Joints, Leopold bleibt die alte Schleimsau und die Susi schnackselt halt gern. Gähn.

Das sich Rita Falk inzwischen gnadenlos selbst kopiert wird vollends klar, wenn die Eberhofer-Familie gemeinsam Möbel kaufen geht. Der Fight der resoluten Oma mit einem dämlichen Verkäufer, den sie schließlich quasi mit Gewalt dazu bringt, 50 Prozent Rabatt rauszurücken, ist nichts als ein 1:1 Remake aus früheren Geschichten. Alles wohl bekannt.
Und weil die Autorin die Schwäche vermutlich selbst spürt, versucht sie, die Story mit Herz-Schmerz aufzufüttern. Das ging schon 2012 mit "Hannes" gewaltig schief. Ihr Genre ist die rotzfreche Kommödie – bei Gefühlsduselei hingegen wird's peinlich.

Wie alle Rezensenten schließe ich mich allerdings lauthals dem Lobgesang auf Christian Tramitz an! Er ist wirklich phänomenal und es stellt sich nach wie vor die Frage, warum er nicht auch die Hauptrolle in den Eberhofer-Filmen spielt. Ohne ihn sind die G'schichten aus Niederkaltenkirchen nicht mehr vorstellbar.

Diese allerdings rettet er leider auch nicht. Also – geh' Wolfi! Noch a Halbe zum vergessen…

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

20 von 24 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen