• Karibu heißt willkommen

  • Autor: Stefanie Zweig
  • Sprecher: Franziska Pigulla
  • Spieldauer: 4 Std. und 57 Min.
  • Gekürztes Hörbuch
  • Erscheinungsdatum: 13.03.2006
  • Sprache: Deutsch
  • Anbieter: LangenMüller Herbig
  • 3.5 out of 5 stars 3,6 (9 Bewertungen)

Inhaltsangabe

"Karibu heißt Willkommen" ist die Geschichte einer für Afrika einzigartigen Freundschaft. Das Kikuyumädchen Lilly und die englische Farmerstochter Stella wachsen auf einer Farm im Hochland Kenias wie Schwestern auf. Als der Kampf um Kenias Unabhängigkeit auch die Farm Karibu erreicht, muss Stella nach London. Sie beginnt ein neues Leben - bis zu dem Augenblick, als die unstillbare Sehnsucht nach Afrika sie wieder einholt.
(c) 2002 Langen Müller Audio-Books
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 6,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 6,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kritikerstimmen

"Eine ausgesprochen gelungene Hörbuch-Produktion."
--Freie Presse, Chemnitz
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kundenrezensionen

Hilfreichste
2 out of 5 stars
Von vplate Am hilfreichsten 13.12.2010

Eine schöne Erzählung, keine Doris Lessing

Die sozialen Konflikte in Konkurrenz zu der Liebe zum Land sind angedeutet, aber längst nicht so präsent wie in Nirgendwo in Afrika. Ich denke nicht, dass sich dem Leser, dem Afrika unbekannt ist, die Landschaft und Komplexität der freundschaftlichen Beziehung etwa zu brtischen Nachkömlingen erschließt. Es fehlt an Bildpotenz, Sprachgewalt und vermag nicht die Leere nachempfinden lassen, die die Protagnistin empfinden soll.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen