Inhaltsangabe

Der neue Supermarkt wird eröffnet. Alle Leute freuen sich, nur Frau Gerber ist traurig. Sie hat Angst, daß in ihrem kleinen Laden niemand mehr einkaufen wird. Das tut unserer kleinen Hexe Bibi Blocksberg fürchterlich leid. "Der armen Frau Gerber muß geholfen werden", denkt sie und schmiedet einen verrückten Plan.
©2008 KIDDINX Entertainment GmbH (P)2008 KIDDINX Entertainment GmbH
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 4,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 4,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
5 out of 5 stars
Von Julia Bittrich Am hilfreichsten 27.03.2017

Da können Konzerne noch was lernen

Von den Bibi-Blocksberg-Geschichten, die ich bisher kenne, eine der besten. Hier wird ein wichtiges Thema angesprochen, dass uns alle angeht. Der Hörer denkt über das eigene Einkaufsverhalten nach. Muss es immer das billigste Angebot oder die größte Auswahl sein? Oder ist Klasse statt Masse nicht manchmal besser? Wir alle tragen durch unser Verhalten dazu bei, dass Kleinstunternehmer keine Chance am Markt haben, weil immer alles schön billig und viel sein soll. Frau Gerber, die Ladenbesitzerin in dieser Geschichte ist eine dieser Betroffenen und muss sich mit Bibis Hilfe gegen den Supermarktbesitzer Müller zur Wehr setzen. Immerhin finden beide zum Schluss eine einvernehmliche Lösung, Sie erkennen, dass sie beide nebeneinander bestehen können und einander sogar brauchen, um die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kunden abdecken zu können. So soll es sein, auch im wirklichen Leben.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Alle Rezensionen anzeigen