Inhaltsangabe

Aus der biblischen Geschichte von Absalom wird die Geschichte der Familie Sutpen in der Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs. Faulkner verfolgt sie über mehr als ein Jahrhundert.

Thomas Sutpen, aus einer bettelarmen weißen Familie stammend, heiratet auf Haiti die reiche Eulalia Bon und taucht 1833 plötzlich mit einem Haufen schwarzer Sklaven in Jefferson, Mississipi auf, wo er Ländereien kauft, ein Herrenhaus errichtet, ein zweites Mal heiratet und gesellschaftliches Ansehen erwirbt. Er hat aus dieser Ehe zwei Kinder, Judith und Henry, aber er hat auch einen Sohn aus der ersten Ehe, Charles Bon, ein Studienfreund Henrys, der sich ahnungslos in Judith verliebt. Nach Ende des Bürgerkriegs, der die Liebenden für eine Weile trennt, kommt es zu einer fatalen Begegnung zwischen Charles und Henry, in deren Verlauf Henry seinen Halbbruder erschießt.
©2015 Rowohlt Verlag. Übersetzung von Nikolaus Stingl (P)2015 parlando Verlag
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 20,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 20,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kritikerstimmen


Ein spannendes, sprachgewaltiges und immer noch verstörendes Werk.
-- Frankfurter Allgemeine Zeitung
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kundenrezensionen

Hilfreichste
3 out of 5 stars
Von Amazon Kundin Am hilfreichsten 24.03.2017

Heute kaum mehr erträglich ...

... diese Sprache, die Faulkner seinerzeit den Literaturnobelpreis eingebracht hat. Geht mir ähnlich mit Thomas Mann. Wie habe ich seine Sprache geliebt vor 30 Jahren. Aber heute mag ich sie nicht mehr wirklich.
Auch der Inhalt: sicherlich eine erzählenswerte Familiengeschichte, aber worin nur liegt die hohe Dramatik, die Absalom heraufbeschwört? Was tun die Protagonistinnen und Protagonisten denn eigentlich so Fürchterliches? Die ständige, in jedem Satz unterschwellig vorhandene Dramatisierung ist mir, zumindest zweitweise, ziemlich auf die Nerven gegangen. Immer wieder habe ich mich dabei ertappt, dass ich beim Zuhören gedanklich abgeschweift bin - das kann man sich einfach nicht ununterbrochen anhören -, aber siehe da, wenn ich wieder hingehört habe, habe ich bemerkt, dass ich nichts verpasst habe.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

2 out of 5 stars
Von Hermann-Josef Omsels Am hilfreichsten 20.05.2016

Unhörbar

Ein herausragendes Buch, ein sehr guter Sprecher, aber kein Buch zum Hören. Lange, verschachtelte Sätze, häufige Erzählperspektivwechsel. Wenn man nicht ständig hoch konzentriert zuhört, verliert man immer wieder den Faden. Das ist schade, weil der Roman literarisch herausragend ist. Besser lesen als hören.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

12 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen