Berühmte Theater-Monologe

  • von Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller, Heinrich von Kleist
  • Sprecher: Carolin Conrad, Patrick Imhof
  • 0 Std. 55 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Berühmte Theater-Monologe u.a. aus Shakespeares "Hamlet" und "Romeo und Julia", aus Goethes "Faust", Schillers "Kabale und Liebe" und Lessings "Nathan der Weise". Monologe:
William Shakespeare "Hamlet"
William Shakespeare "Romeo und Julia"
Georg Büchner "Dantons Tod"
Johann Wolfgang Goethe "Iphigenie auf Tauris"
Johann Wolfgang Goethe "Faust"
Heinrich von Kleist "Amphytrion"
Friedrich Schiller "Don Carlos"
Friedrich Schiller "Die Räuber"
Friedrich Schiller "Kabale und Liebe"
Friedrich Schiller "Wilhelm Tell"
Friedrich Schiller "Maria Stuart"
Gotthold Ephraim Lessing "Nathan der Weise"
Nikolai Gogol "Die Heirat" Die Sprecher:
Carolin Conrad, geboren 1976 in Ulm. 1996-1999 Schauspielausbildung an der Folkwang-Hochschule Essen. Danach Engagement am Theater der Stadt Heidelberg, seit der Spielzeit 2003/2004 am Schauspiel Leipzig. Carolin Conrad ist u.a. zu sehen in: "Die Orestie des Aischylos", "Die Ratten" und "Sterne über Mansfeld". Patrick Imhof, geboren 1971 in Basel. Nach seinem Abitur widmete sich Imhof der Musik und studierte an der Musik-Akademie Basel Kontrabass und Schulmusik. Gleichzeitig Theaterprojekte mit dem Regisseur Stephan Müller in Basel. 1996-2000 Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig. Ensemblemitglied Schauspiel Leipzig bis 2004. Seit 2004 als freier Schauspieler und Schauspieldozent.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

passabel

Vorweg: die beiden Sprecher machen ihre Sache gut. Und das Hörbuch liefert genau das, was versprochen wird: berühmte Theatermonologe. Doch die behutsam vorgetragenen, kaum durchinszenierten Monologe bringen wenig Erhellung und lassen mich viel vermissen. Die Titel der Texte werden nicht genannt. Da beim audible-Download das Begleitheft fehlt, muss man also raten, zu welchem Stück der jeweilige Text gehört. Lieber sollte man sich die gesamten Stücke mit guten Schauspielern anhören oder -besser noch - ansehen. Wegen des günstigen Preises ist dieses Hörbuch jedoch kein Fehlkauf.
Lesen Sie weiter...

- Ohrwurm

fehlende Intros

Wie hätte das Hörbuch besser vorgetragen werden können?

Hier hätte auf jeden Fall bei jedem Kapitel noch gesagt werden sollen, welches Stück und welche Situation das ist , so fehlt der Kontext völlig und man muss nebenbei umständlich nach Textstellen googeln...zumindest Kapitel benennen!


Lesen Sie weiter...

- Halina

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 11.05.2007
  • Verlag: BUCHFUNK