Das Buch der Unruhe

  • von Fernando Pessoa
  • Sprecher: Udo Samel
  • 5 Std. 16 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Unzweifelhaft gehört Pessoa zu den Schlüsselfiguren der literarischen Moderne, nicht zuletzt seit der Neuentdeckung seines größten Werkes über den Hilfsbuchhalter Bernardo Soares. An düsteren Tagen beschimpft sich die Hauptfigur als lebensunfähig, ihre Literatur als wirkungslos. Dann adelt Pessoa den Träumer wieder zum wahrhaft tätigen und moralischen Menschen.

Udo Samel liest eine Auswahl an Meditationen, Skizzen und Reflexionen, die sich an dem entzünden, was das Kontorfenster auf die Lissaboner Altstadtstraße "Rua dos Souradores" preisgibt: ein kleines Welttheater.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Ein Lebensbuch

5 Stunden 16 Minuten Lesezeit: die Angabe ist korrekt und dennoch täuschend. Denn hier gibt es Denkmaterial fürs ganze Leben. Reine, hochkarätige Gedankenprosa, ein Mosaik aus Gedanken, Ideen, Betrachtungen, Träumereien, Gefühlszuständen. Die Aufzeichnungen eines kauzigen, hochgebildeten Intellektuellen, der sich wie Schopenhauer früh entschloss, sein Leben damit zu verbringen, über dasselbe nachzudenken.
Udo Samels ruhiger, nachdenklicher Vortrag geht mit diesen Texten eine so perfekte Verbindung ein, dass man den Autor selbst zu hören glaubt.
Lesen Sie weiter...

- listener

Ein Buch fürs Leben

Ich kann mich der Rezension von "Listener" nur anschließen, allerdings mit Nachbemerkungen: Das Buch der Unruhe ist ein Lesebuch. Ich besitze seit 1985 eine Erstausgabe des Aman-Verlags, auf das sich die gekürzte audible Version stützt, und entspechend zerlesen und mit Anmerkungen versehen ist diese wunderbare Ausgabe. Nachlassende Sehkraft zwingt mich zu Hörbüchern. Es gibt wunderbare Hörbücher, die einem nicht selten neue Räume eröffnen in Büchern, die man vor Jahren schon gelesen hat. Ganz selten ist allerdings der umgekehrte Weg: Dass man durch das Hören eines Buches merkt, dass es sich um ein LESE-Buch handelt. Hier ist es der Fall. Das liegt nicht am ausgezeichneten Udo Samel, es ist diesem Buch immanent. Das bedeutet jedoch nicht, dass ich Pessoa und von all seinen Schriften dieses Buch nicht jedem wärmstens ans Herz legen würde. Und wer sich nicht gleich, von Anfang an, mit dem Buch anfreunden kann, weil es ein schwieriges Buch ist, um so mehr, wenn man es "nur" hört, dem sei ebenso warm empfohlen, es in seiner gebundenen Version zu kaufen. Der zweite, kleine, Wermutstropfen an diesem Hörbuch ist, dass es leider - im Vergleich zu seiner Vorlage des Aman Verlags, gekürzt ist. Bei Pessoa von Kürzung zu sprechen, ist natürlich etwas anmaßend, wenn man ein wenig die Geschichte seines Werkes kennt und ein wenig über die Truhe weiß, in der sein Werk lange nach seinem Tod erst gefunden wurde.
Lesen Sie weiter...

- Wolfgang Mann

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 20.11.2008
  • Verlag: Der Audio Verlag